wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Das lilafarbene Klappfahrrad

11. Türchen: ❊Das lilafarbene Klappfahrrad❊

Von wize.life-Nutzer -

Es war das Jahr 1975 zur Adventszeit.
Meinen Wunschzettel hatte ich bereits schon geschrieben, aber was das zu diesem Zeitpunkt bedeutete und wie es in Stress für eine Person ausarten würde, erfuhr ich erst viele Jahre später.
In diesem Jahr stand auf meinem Wunschzettel ein Klappfahrrad was zu dieser Zeit der absolute Renner war. Aber dies war ja das kleinste Übel für diejenige Person gewesen, denn, nun kam das eigentliche Problem. Da ich es auch schon zu dieser Zeit als Kind faustdick hinter den Ohren hatte, musste es ein lilafarbenes Klappfahrrad sein.
✫🔔❊
Ich glaubte da ja noch an das Christkind, aber in Wirklichkeit wollte mein Patenonkel mir diesen Wunsch erfüllen. Zu dieser Zeit gab es ja auch noch kein Internet wie heute, wo man alles Mögliche schnell finden kann, um es dann zu kaufen.
Also musste ein Plan her. Er suchte sich aus dem Telefonbuch sämtliche Telefonnummern von Fahrradhändlern heraus, notierte sie sich alle auf einen Zettel und dann begann der Telefonmarathon. Eine Telefonnummer nach der anderen wurde dann abtelefoniert, bis das Telefon schon fast am Glühen war. Dann hieß es: „Nein diese Farbe führen wir nicht bei den Klappfahrrädern“ oder „Nein es tut uns leid es ist ausverkauft.“
✫🔔❊
Mein Patenonkel raufte sich schon die Haare obwohl er nur noch wenige am Kopf besaß, was nun tun? Dann schlug es ihm wie einen Blitz durch den Körper. Er hatte in ganz Siegen und Umkreis alles abtelefoniert, aber den Fahrradladen in unserem Ort den hatte er total vergessen...grins.
✫🔔❊
„Jetzt aber schnell“, dachte er sich, „ganz schnell anrufen denn in 10 Minuten macht dieser Fahrradladen zu und dann ist es vielleicht zu spät.“ Er wählte in großer Aufregung die Telefonummer, „oh nein auch noch besetzt, das darf doch nicht wahr sein“. Er legte auf und wählte wieder mit der Wählscheibe. Denn zu dieser Zeit gab es ja auch noch keine Telefone mit Wahlwiederholung. Also neuer Versuch er wählte wieder, und uiii endlich ein Freizeichen.
✫🔔❊
Und ein Wunder geschah. Dieser Fahrradhändler aus unserem Ort hatte ein Klappfahrrad und auch noch in dieser Farbe. Mein Patenonkel handelte sofort und sagte:. „In 5 Minuten bin ich da. Und dann ist es meins“. Dann legte er sofort auf, setzte sich in seinen grasgrünen Fiat und fuhr mit quietschenden Reifen los.
✫🔔❊
Dann kam auch schon bald der Heiligabend. Ich konnte es kaum erwarten, die Stunden vergingen einfach nicht bis Abends. Aber dann auf einmal läutete das Glöckchen. Mein Bruder und ich durften ins Wohnzimmer. Dort stand neben dem Weihnachtsbaum mein lilafarbenes Klappfahrrad und meine Kinderaugen fingen an zu leuchten und mir standen die Tränen in den Augen. Es war für mich das schönste Geschenk was ich in meiner Kindheit geschenkt bekommen habe.
✫🔔❊
Diese Geschichte erzählt meine Mutter jedes Jahr immer wieder an Weihnachten.
Es ist eine meiner Geschichten aus meiner Kindheit an die ich immer wieder sehr gerne zurück denke.
✫🔔❊
Ich wünsche euch allen von ganzen Herzen eine besinnliche Adventszeit und Frohe Weihnachten.


Eure Patin Elke

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schön, sowas zu lesen, auch ausserhalb der Advents- und Weihnachtszeit
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
toll, die Kindheitserinnerungen sind es immer wieder wert..hervorgeholt zu werden...Das geht mir auch so....
Ja es sind tolle Erinnerungen Karin..und die vergisst man dann ein Leben lang nicht
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
eine wunderschöne Erinnerung an ein schönes Geschenk und an deinen Onkel der dadurch nie vergessen wird
Ja das stimmt Renate und er bleibt auch bei mir in Erinnerung.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke !
Sehr gerne Doris
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für mich eine Geschichte zum Schmunzeln. Manchmal liegt das Gute ja so nah .... Hier beim Fahrradhändler im Ort ! Ein kleines Wunder, da er auch noch lila hat .... Ein lesenswerter Beitrag.
Ganz lieben Dank Marlies
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja liebe Elke, die Farbe lila war zu der Zeit in,
ich erinnere mich genau
Ja das stimmt Bele
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine sehr schön erzählte Geschichte, war schön sie zu lesen.
Danke schön Greta
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lila, der letzte Versuch!
Schön, dass es für dich einen so liebevollen Patenonkel gibt/gabt.
Hat abgefärbt, woll.
Danke für deinen tollen Beitrag.
Ja das war er wirklich Bea.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine schöne Erinnerung an die Kindheit.
Das sind doch die besten Weihnachtsgeschichten, gerade dann, wenn ein Kind einen besonderen Wunsch erfüllt bekam.
Und, wenn man später erzählt bekommt, was da noch alles im Hintergrund gelaufen ist.
Ja die gibt Edelgard..es stand neben dem Weihnachtsbaum. Und natürlich möchte man dann auch damit fahren.Und dann lag sehr viel Schnee.Da waren dann meine Eltern gefragt was nun.Und da wir einen großen Keller im Haus haben..fand dann dort die Probefahrt statt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren