wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Notiz an mein jüngeres Ich: Das hat das euch das Leben gelehrt!

"Lass dir deine Träume nicht verbieten" - wl-Umfrage: Das würdet ihr eurem 16-jährigem ICH raten

Von News Team -

Wir haben euch gefragt, was ihr eurem jüngeren Ich raten würdet, wenn ihr es könntet. Spannende Antworten sind dabei herausgekommen! Ganz unterschiedlich seid ihr an diese Frage herangegangen, aber am Ende waren sich überraschenderweise doch die meisten einig.

Chancen nutzen und auf sich selbst vertrauen

Was ihr am meisten an eurer Jugendzeit bedauert, ist es, manche Chancen nicht ergriffen zu haben. Carmen S. wünscht sich, sie wäre mehr gereist und hätte mehr von der Welt gesehen.
Auch in Sachen Liebe trauert ihr manchmal verpassten Möglichkeiten nach. Klaus B. hätte seine verstorbene Frau gerne öfter überrascht, solange er noch die Möglichkeit hatte.
Viele von euch wünschen sich, sie hätten mehr auf sich vertraut und nicht andere über ihr Leben bestimmen lassen. Gerel C. rät ihrem jüngeren Ich: "Lass dir deine Träume nicht verbieten".

Einfach Leben!

Einige von euch würden ihrem 16-jährigen Ich raten, das Leben einfach gelassener zu sehen. Man sollte sich nicht so viele Sorgen machen und sich selbst akzeptieren. Das sind Erkenntnisse, die ihr auch damals schon gerne gehabt hättet. Carl R. hat in einem längeren Kommentar an sein jüngeres Ich appelliert sich nicht immer nur an das "Dann" zu klammern, sondern früher zu erkennen, dass das Leben auch jetzt schon schön und alles andere als gewöhnlich ist.

"Ich würde nichts ändern"

Sehr viele von euch waren sich in einem Punkt einig: "Ich würde nichts ändern!". Ihr seid mit eurem Leben zufrieden und würdet nicht riskieren wollen, manche Erfahrungen nicht gemacht zu haben. Rosa W. schreibt dazu: "Wäre das Eine nicht gewesen, wäre das Andere nicht gekommen".

Fehler, so empfindet ihr es, gehören zum Leben mit dazu. "Fehler nenne ich eher Erfahrungen", schreibt auch M. Sabine. Erst durch eure Fehler habt ihr gelernt auf was es im Leben ankommt. Sie haben euch zu dem oder der gemacht, die ihr seid.

Mehr zum Thema

40 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich kann nur sagen, ist zwar nicht alles so gelaufen wie ich dachte.
Man hat sich früher -vorallem wenn man älter ist- zuviel beeinflussen von Seiten der Eltern-
Denn diese wollte angeblich nur das Beste, aber im Grunde genommen wollten nur SIE selber ihre eigenen Träume durch uns Kinder sich erfüllen wollen. DAS IST TATSACHE
Heute sehe ich das so, weil es wahr ist.
Klar hätte ich früher einiges anders machen wollen. Aber trotzallem sollte man heute -hier und jetzt- sich die Träume erfüllen die man hat. Ich habe das angefangen und werde es durch ziehen bis zum endgültigen Ende.
GEDULD UND HOFFNUNG STIRBT ZULETZT
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lebenserfahrung von Älteren nicht ignorieren und unterschätzen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Würde Dich kennenlernen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sicher, in unserer Unvollkommenheit können wir im Rückblick sagen, dieses oder jenes hättest du anders machen können. Aber wenn ich denke, wie oft der liebe Gott seine Hand über mich gehalten hat, in ausweglos scheinenden Situationen - dann will ich dankbar sein für mein Schicksal, deshalb wünsche ich mir kein anderes Leben gelebt zu haben, sondern bin mit dem meinigen zufrieden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Rosa W. schreibt dazu: "Wäre das Eine nicht gewesen, wäre das Andere nicht gekommen". Das sind kluge Feststellungen - kann ich nur bestätigen - so scheinbar manche *schlimme* Situationen - sind im Nachhinein der Schlüssel für Veränderungen gewesen, welche sich als sehr positiv erwiesen haben.
So gesehen würde ich alles nochmals so machen - natürlich aus heutiger Sicht , mehr Vernunft walten lassen - was aber eben * den Schlüssel * nochmals anders gedreht hätte !
Hätte wäre wenn .... alles zu Vergessen, wenn es letztendlich gut war im Ergebnis !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Mit Verlaub! Ausnahmlos alle sind in dem Alter eingebunden die sozialen und gesellschaftlcihen Voraussetzungen. Aber--- heute wird zu wenig darüber geredet, dass der partielle Verzicht ein wichtiges Element eines zufriedenen Lebens bleibt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Berufsweg musste ich schon mit 13 entscheiden Leider hatte ich keine Ahnung vom Berufsleben. Wir lebten auf dem Dorf und hatten keinen Fernseher. Meine Eltern haben mich auch nur bedingt "beraten" indem sie sagten: Du musst etwas lernen!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mach dich nie von anderen Menschen abhängig.
Ja mit 16 waren wir Ja noch grün hinter den Ohren,ich hätte vieles anders gemacht es gab nur uns und kein Internet.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn ich mit 16 gewusst hätte,was ich heute weiß,hätte ich bestimmt vieles anders gemacht
@ich ehe, das was ich mit Anfang 20 gemacht habe ..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren