wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Cor-G hat seinen ganzen Körper tätowiert

Tattoos im Alter - Diese tätowierten Senioren zeigen alles und bereuen nichts

News Team
Von News Team

Da ist Albertina, eine feine Dame, die ihr erstes Tattoo von ihren Enkelkindern geschenkt bekommt. Da ist Hans, ein Freigeist mit schriller Nickelbrille und bunten Boots, der irgendwann beschließt: Es muss sich was ändern. Entweder muss eine neue Frau her, ein Motorrad - oder ein Tattoo. Fast 30 Jahre später zeigt sein komplett tätowierter Körper, wofür sich der Holländer damals entschieden hat.

Die beiden, Albertina und Hans, sind nur zwei von insgesamt 25 niederländischen Senioren, die Ingrid Meijering und Marion Duimel für ihr Projekt "TattooAge" gewinnen konnten. Die jungen Holländerinnen haben 2010 in Den Haag die Stiftung "GetOud" ("Älter werden") gegründet.

Hans stand vor der Wahl: Neue Frau, Motorrad, oder Tattoos? Wofür er sich entschieden hat, ist seinem Körper deutlich anzusehen
TattooAge/GetOudHans stand vor der Wahl: Neue Frau, Motorrad, oder Tattoos? Wofür er sich entschieden hat, ist seinem Körper deutlich anzusehen

"Unsere Mission ist es", sagt Marion Duimel, "für eine positivere Einstellung zum Älterwerden und gegenüber älteren Menschen zu sorgen".

"TattooAge", für das sie tätowierte Senioren - allesamt über 65 Jahre alt - fotografiert haben, ist nur eines der Projekte der Stiftung.

Aber eines, das Ingrid Meijering und Marion Duimel besonders viel Spaß gemacht hat: "Die älteren Menschen waren alle so nett", sagt Marion Duimel, die hinter der Kamera stand. "Man kann fast sagen: Je mehr Tattoos jemand hatte, desto reizender war er."

Den Entstehungsprozess der Fotos, mit denen sie in den Niederlanden auch in mehreren Ausstellungen zu sehen waren und die in einem Buch veröffentlicht wurden, haben sie auf Facebook festgehalten.

Und wenn die Fotos eine Botschaft haben, dann diese: "Wir hoffen, dass die Menschen verstehen, dass man für ein Tattoo nie zu alt ist", sagt Marion Duimel, "und wir wollten einfach all die tollen Geschichten hinter den Tattoos teilen".

Toos wollte sich nicht in eine ältere Dame verwandeln

Wie die von Toos, die mit 79 bemerkte, dass sie sich langsam in eine ältere Dame zu verwandeln schien. Also rasierte sie sich einen Teil ihrer Haare ab, zog sich ein Tanktop über und ließ sich jede Menge Tattoos auf die Arme stechen. Dann fühlte sie sich wieder cool.

Albertinas erstes Tattoo war ein Geschenk ihrer Enkel
TattooAge/GetOudAlbertinas erstes Tattoo war ein Geschenk ihrer Enkel

Doch dass es gar nicht immer um Coolness geht, dafür ist Albertina das beste Beispiel. Bei der älteren Dame mit der Hochsteckfrisur und den Perlenohrringen würde man zunächst kein Tattoo erwarten. Ihr erstes, das vermutlich auch ihr einziges bleiben wird, wie sie sagt, hat sie im vorigen Jahr bekommen. Einen kleinen Schwan, der auf ihrem rechten Handgelenk kaum zu sehen ist.

Bei einer Reise nach Amsterdam mit ihren Enkeln hat sich Albertina für den Schwan entschieden, weil es den Tieren ähnlich gehe wie ihr selbst: "Wenn bei einem Schwanen-Paar ein Tier stirbt, bleibt das andere für immer allein", sagt die Witwe.

Die tätowierten Senioren, die sich an dem Projekt "TattooAge" der Stiftung "GetOud" beteiligt haben, zeigen auch, wie absurd diese Frage ist: Ein Tattoo mag in jungen Jahren in Ordnung sein - aber was ist, wenn man älter wird?

Keiner hat sein Tattoo bereut

Die Frage ist absurd, weil: Die Menschen, die hier ihre Tattoos präsentieren, sind alle älter. Die meisten haben ihre Tattoos in den vergangenen zehn Jahren stechen lassen. Einige sogar mit über 80.

Alle, die bei dem Projekt mitgemacht haben, sagt Marion Duimel, haben zeigen wollen, dass sie nicht angsteinflößend, gruselig oder aggressiv sind. "Und keiner von ihnen hat das Tattoo bereut."

Cor-G hat seinen ganzen Körper tätowiert
TattooAge/GetOudCor-G hat seinen ganzen Körper tätowiert

69 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
also , mich stößt das ab, bei alten ebenso wie bei jungen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin da sehr tolerant. Jeder hat doch seinen eigenen Geschmack. Mir gefällt es!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dicker runder Bauch, sieht alleine schon ekelhaft aus!" Dann noch ein Ganzkörpertäto! Da ist die Ästethik am Ende. Und die Menschen, die das sich machen lassen, zeichnen sich total nicht durch Feinsinnigkeit aus. Wie ich schonmal in einem anderen Bericht erwähnte, erinnert mich das an Knast und Brutalität. Aber, was solls, ich muß sie ja nicht lieben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
sage mir doch mal einer, warum man sich Tatoos stechen lässt, die man selber gar nicht sehen kann und dafür auch noch Kosten und Schmerzen in Kauf nimmt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie lange will man denn der Natur noch ins Handwerk fuschen? Altersweisheit......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er muss ja noch Kern gesund sein, sonst wäre es Ihm so nicht in den Sinn gekommen. Aber muss man das mit 80 noch haben, soviele Tätoos. Mein Geschmack ist es nicht. Bin ja auch ich!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na, hoffentlich waren die verwendeten Stoffe beim Tätowieren auch von bester Qualität !!!
Die Geschmäcker sind ja verschieden - jedem wie es ihm/ihr gefällt.
Nur wenn die Motive etwas "aus dem Rahmen fallen bzw. faltig werden......
Ein kleines Tattoo mag ja noch erotisch wirken....
Aber eine ganze Kunstgalerie muss es ja nicht unbedingt sein......
Es kommt nicht auf die Masse an, sondern auf Klasse. Weniger kann oft mehr sein....
Außerdem: irgendwann ist das nicht mehr Mode. Und dann die "Galerie" zu entfernen kostet ein vielfaches des Entstehungspreises.
Und wenn das Schicksal es will und eine mehr oder minder große OP-Narbe entsteht.....
hoffentlich sind dann alle Motive wieder herstellbar und "sittsam" im OP zu betrachten....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alle Fotos zusammen haben den Wert eines Zweifamilienhauses auf ihren Körper pinseln lassen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine Welt ist es nicht - aber: "Jedem Tierchen sein Pläsierchen"!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren