wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Eine Wasserhose hat am Samstag an einem italienischen Strand Panik bei den B ...

Wasserhose: Tornado über dem Meer verwüstet beliebten Badestrand in Italien

News Team
Von News Team

Heftige Unwetter wüten seit Tagen im Mittelmeerraum: Nachdem mehrere Tornados vergangene Woche über Norditalien hinwegfegt sind, hat am Samstag eine Wasserhose in Süditalien einen beliebten Urlaubsstrand verwüstet.

Der Tornado über dem Meer sorgte in der süditalienischen Stadt Castel Volturno, rund 35 Kilometer nordwestlich von Neapel, für Panik bei den Badegästen. Mehrere Menschen wurden laut Medienberichten durch umherfliegende Gegenstände verletzt.

Auf einem Video, das ein Urlauber gefilmt hat, ist zu sehen, wie Sonnenschirme und Liegen durch die Luft gewirbelt werden. Die von dem Windwirbel völlig überraschten Badegäste flüchten.

Video zeigt: Heftige Wasserhose überrascht Badegäste

Eine Wasserhose ist ein Tornado über dem Meer, allerdings weniger heftig als ein Tornado, der über das Land fegt.

Diese Wasserhose wird laut Meteorologen nicht die einzige bleiben: Auch in den kommenden Tagen drohen demnach in Italien Unwetter und Wirbelstürme über dem Meer. Unwettergefahr bestehe auch in Griechenland und der Türkei, so wetteronline.de.

Auch interessant:

Unwetter in Italien: Hagel und schwere Stürme verwüsten Strände an der Adriaküste


Der Grund: In 5 Kilometer Höhe herrschten -15 Grad. Das Mittelmeer dagegen sei 25 Grad warm. Durch den großen Temperaturunterschied können sich kräftige Gewitter entwickeln.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren