► Video
Aus Sommer wird Herbst: Zunächst im Norden hält am Montag deutlich kühleres  ...

Wetter heute: Warnung vor Nebel am Morgen - Nur im Süden zunächst noch sonnig ☀️

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Aus Sommer wird Herbst: Auf das warme Spätsommerwochenende folgt an diesem Montag in weiten Teilen Deutschlands deutlich kühleres Wetter. Südlich des Mains scheint zunächst noch die Sonne, doch die Kaltfront eines Tiefs aus Nordeuropa schiebt sich schließlich langsam gen Süden. Dann wird es auch hier merklich kühler. Hier sammeln wir die neuesten Wetter-Meldungen im Ticker.

+++ Warnung vor dichtem Nebel +++

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Montagmorgen vor teilweise dichtem Nebel im Süden und Teilen der Nordsee- und Ostseeküste. Achtung Autofahrer: Die Sichtweiten liegen gebietsweise unter 150 Meter.

Achtung Nebel: Für die gelb markierten Landkreise im Süden sowie an der vorpommerschen Küste und in Nordfriesland hat der DWD eine amtliche Warnung vor Nebel herausgegeben
DWDAchtung Nebel: Für die gelb markierten Landkreise im Süden sowie an der vorpommerschen Küste und in Nordfriesland hat der DWD eine amtliche Warnung vor Nebel herausgegeben

+++ Schöner Wochenstart im Süden, kühler im Norden +++

Während das sonnige Wetter am Montag im Süden in die Verlängerung geht und Temperaturen bis zu 28 Grad bringt, ist es im Norden Deutschlands mit Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad bereits merklich kühler.

Nördlich von Mosel und Main ist es tagsüber stark bewölkt bis bedeckt, zeitweise gibt es etwas Regen. An der Küste gibt es nur einzelne kurze Schauer, ansonsten ist es trocken. Im Süden ist es länger sonnig, abends sind in Richtung Alpen einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen.

+++ Starke bis stürmische Böen +++

Der DWD meldet für Montag entlang der nordfriesischen Küste und vor allem an der vorpommerschen Küste weiterhin starke Windböen (Bft 7), im Raum Rügen sind auch stürmische Böen (Bft 8) möglich.

In der Nacht zu Dienstag flaut der Wind an der Ostsee zunächst etwas ab, nimmt aber in der zweiten Nachthälfte wieder zu. Dann auch an der Nordsee starker Wind, in Nordfriesland sind teils stürmische Böen möglich.

+++ Temperatursturz und Schauerwetter am Dienstag +++

Das kühle Wetter erreicht am Dienstag auch Süddeutschland. Dann stürzen auch hier die Temperaturen: In der Nordhälfte werden zwischen 14 und 18 Grad erreicht, ansonsten zwischen 18 bis 23 Grad. Einzig im äußersten Südwesten sind nochmal bis 25 Grad möglich. Im Norden und Osten am Dienstag wechselhaftes Schauerwetter.

IM VIDEO|Temperatursturz bringt Unwetter - doch am Wochenende wird es wieder warm

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur keine Panik. Diese kleine Kältefront ist nur kurzfristig. Dann gibt es zwar keine hochsommerlichen, aber gut erträgliche, freundliche Temperaturen. aLso Angorastrapse und Winterreifen haben noch stand by.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hab den Schneeschieber schon rausgeholt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hole schon mal die Angorastapse raus,,lach
Na , das turnt doch mal richtig an, Ein hoch auf die Kalt Front. und die Angorastrapse.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die erste 0°-Anzeige auf dem Thermometer gab es letzte Woche schon. Sollte man vielleicht besser jetzt schon Winterreifen aufziehen?
Ja und Schneeketten!
Mit nägeln
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut zu wissen,daß die Kaltfront vor der Türe steht. Werde auch gleich meinen Dieselgetriebenen Schneeräumer auftanken und hoffe,das ich mit Feinstaub und CO2 der Kälte / globalen Erdvereisung etwas entgegensetzen kann. Anscheinend funktioniert das mit der Klimaerwärmung im Winter doch nicht so. Nun können unsere Ökospinner den Kampf gegen die nächste Eiszeit ausrufen. Mal was neues. !
Vor 580 Millionen Jahren ist unser Planet ja schon einmal total vereist . Es was die sogenannte Schneeballerde und nur der sibirische Trapp hat sie daraus wieder erlöst.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...wir fahren trotzdem nochmal für ein paar Tage in unser Häuschen am See !
so lange bleiben, wie es gefällt. Viel Spaß.
Mach das ruig
Daaanke, Robert u. Jürgen !
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
immer diese panikmache !!! kann ich überhauptnicht leiden !!!
Wer macht Panik, Ursula ?
der wize wetterbericht !!! ha ha
Ist doch sowieso űber all anders und wir regen brauche wir
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren