Winkelspinne: Kälte lockt die Tierchen jetzt in Ihre Wohnungen

Spinne-Alarm im Herbst: Kälte lockt Tier in Wohnungen - Biss kann wehtun
Spinne-Alarm im Herbst: Kälte lockt Tier in Wohnungen - Biss kann wehtunFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Nach einem langen, warmen Sommer freuen sich viele auf die ersten kühlen Herbsttage. Dann können wir wieder gemütlich auf der Couch sitzen und eine Tasse Tee genießen. Dabei sind wir nicht die einzigen, die mit dem Beginn des Herbsts wieder in unsere Wohnungen zurückkehren. Auch die Winkelspinne bevorzugt eine warme Umgebung.

Diese Spinnenart, die einen Durchmesser von bis zu zehn Zentimeter hat und in den warmen Monaten draußen unter Steinen und in Mauerspalten lebt, ist im Spätsommer nämlich in der Brunftzeit. Dann gehen die Männchen auf Brautschau und verirren sich manchmal in Häuser und Wohnungen. Alles im Prinzip ungefährlich - es sei denn, die Tiere fühlen sich bedrängt.

Biss von Winkelspinne kann ordentlich wehtun

In diesem Fall greift die Winkelspinne den vermeintlichen Aggressor an und verpasst ihm einen Biss. Der stellt zwar keine Gefahr für die Gesundheit des Menschen dar, kann aber unter Umständen ordentlich wehtun. Die Folgen eines Bisses sind neben Rötungen auch leichtes Brennen an der Hautoberfläche. Angriffe von Winkelspinnen sind aber selten.

Winkelspinne: So werden Sie die Tiere los

Wer lieber auf Nummer sicher gehen möchte, der kann aber einiges unternehmen: Am Übergang zur kalten Jahreszeit sollte man Kleiderschränke und Bekleidung auf Spinnen überprüfen und sie bei Bedarf entfernen. Da Winkelspinnen Lavendel- und Zitrusaromen nicht mögen, stellen auch Duftsäckchen im Kleiderschrank ein gutes Hausmittel gegen die Tiere dar.

Darüber hinaus lassen sich Wohnräume mit einem einfachen Trick schützen: Ein Gemisch aus Minzöl und Wasser im Verhältnis eins zu neun, das man auf Fenster- und Türrahmen sprüht, wirken Wunder und halten die Tiere fern. Und schließlich: Verlassene Spinnennester sollte man entfernen, um die Ansiedlung von neuen, „unerwünschten“ Bewohnern zu verhindern.

Quelle: RTL / feb

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren