Deutschland kühlt ab - Bodenfrost in der Nacht auf Donnerstag erwartet

Wetteraussichten: Temperatursturz bringt Bodenfrost - Sehr viel Regen in den nächsten Tagen

News Team
Von News Team

Wetteraussichten für Deutschland: Sturmtief Nils bringt Regen und Gewitter. Am Mittwoch fließt von Norden kühle Polarluft ein und breitet sich weiter aus. In der Nacht auf Donnerstag kann es so zu Bodenfrost kommen. Es bleibt dann wechselhaft und kühl. Ein erneuter Herbststurm ist vorerst nicht in Sicht. Hier sammeln wir die aktuellen Wetter-News im Ticker:

+++ Mit VIDEO | Wetteraussichten: Regen, Regen, Regen - dann Bodenfrost +++


Radar und 10-Tage-Vorschau: Klicken Sie hier und geben Sie den Ort Ihrer Wahl ein

Im ganzen Norden regnet es am Dienstag. Der Regen ist auch mal mit Schauern durchsetzt, sodass örtlich Starkregen nicht ausgeschlossen ist. Allerdings kommt der kräftigste Regen im Westen herunter. Vom Rheinland bis zum Harz treten am Dienstag Schauer und kurze Gewitter auf, die sehr viel Niederschlag bringen.

Es kommen am Dienstag bis zu 50 Liter Regen auf den Quadratmeter zusammen. In den Mittelgebirgen kann es an kleinen Flüssen zu Hochwasser kommen. Die Temperaturen ganz im Norden liegen nur bei 12 bis 15 Grad. Sonst ist es mit 17 bis 20 Grad noch recht mild. So richtig Glück hat nochmal der Süden. Hier scheint die Sonne und örtlich sind nochmal 25 Grad möglich.
Am Abend und in der Nacht verlagert sich der Regen weiter nach Süden.

Mittwoch: Regenschwerpunkt im Osten – dann kommt Kaltluft
Am Mittwoch zieht der Regen langsam weiter nach Süden. Der Regenschwerpunkt liegt in Thüringen und Sachsen, wo bis zum Donnerstag bis zu 50 Liter Regen auf den Quadratmeter fallen. Von Norden fließt kühle Polarluft nach Deutschland ein und breitet sich weiter aus. Trocken bleibt es auch im Norden nicht, denn es ziehen Schauer von der Nordsee ins Land. Die Höchstwerte liegen bei 12 bis 18 Grad.

Am späten Mittwochabend erreicht der Regen schließlich die Alpen und die nachfolgende Kaltluft erfasst das ganze Land. In der Nacht kann es zu Bodenfrost kommen.

Ausblick: Wechselhaftes Herbstwetter geht weiter
Am Donnerstag ist wechselhaft und kühl, ehe die Temperaturen wieder leicht ansteigen. Doch es ist Oktober, und die Höchstwerte steigen nur noch selten über 15 Grad. In den nächsten Tagen kommt immer wieder Regen zu uns. Der nächste Herbststurm lässt sich aber Zeit. Erst Anfang kommender Woche kann es wieder windig werden.

+++ So hoch ist die Frost-Wahrscheinlichkeit bei Ihnen +++

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
NA ,,,,, endlich ..Zeit für die Winterreifen..............
Nee Ingo, lt.den Grünen gibt es doch keine winter mehr, leg dir ein segel - oder paddelboot zu ☀️🙋‍♂️
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren