Wetter: Orkan-Gefahr am Dienstag - Sturm-Gewitter mit 120 kmh möglich

Wetter: Orkan rast auf uns zu - am Dienstag wird es gefährlich
Wetter: Orkan rast auf uns zu - am Dienstag wird es gefährlichFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Am kommenden Dienstag kann es nicht nur ungemütlich, sondern richtig gefährlich werden. Nach aktuellen Prognosen droht dann ein Orkan-Tief auf das deutsche Festland zu treffen. Dann sind Böen mit bis zu 120 Kilometer in der Stunde und großem Zerstörungspotential möglich.

+++ Mit VIDEO | Orkan rast auf Deutschland zu! +++

Während das Wetter am heutigen Sonntag (26.1.2020) noch durchwachsen ist, wird es in den kommenden Tagen stürmisch. Am kommenden Dienstag droht dann sogar ein Orkantief aufs deutsche Festland zu treffen.

10-Tages-Radar: Hier checken, wie das Wetter an Ihrem Ort genau wird!

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

(ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 26.01.2020, 07:00 Uhr)

Deutschland steuert auf eine stürmische Wetterlage zu. Im Bergland wird es ab Dienstag winterlich werden. Am Sonntagabend und in der Nacht zum Montag sind in exponierten Gipfellagen einiger Mittelgebirge teilweise stürmische Böen bis zu Windstärke 8 aus Süd bis Südwest möglich. Auf dem Brocken können sogar Sturmböen bis Windstärke 9 auftreten. Am Montag treten dann auch im Flachland steife, bei Schauern stürmische Böen aus Südwest auf. In den Bergen ist mit stürmischen Böen oder Sturmböen zu rechnen, in exponierten Lagen auch mit schwere Sturmböen bis Windstärke 10. Es besteht sogar die Gefahr, dass sich Gewitter mit Sturmböen bilden.



Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE bis Mittwoch, 29.01.2020
Am spannendsten wird es am Dienstag, wenn mit Sturmböen mit Windstärken von 8 bis 9 sehr wahrscheinlich sind. In Schauer- und Gewitternähe sind einzelne schwere Sturmböen mit Windstärke 10 wahrscheinlich.

Orkanartige Böen sind möglich, aber zum Glück wenig wahrscheinlich.



Im Bergland muss mit schweren Sturmböen mit Windstärke 10 gerechnet werden. Dabei kann es heftig schneien. Am Mittwoch sind dann im höheren Bergland Sturmböen mit Windstärke 9 und Schneeverwehungen wahrscheinlich.

Bis Freitag bleibt es windig, im höheren Bergland stürmisch.

+++ Wenig Niederschlag im Winter bislang +++

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.