Dank Orkan "Sabine": Neuer Rekord bei Windstrom-Produktion

Orkan Sabine kurbelte die Stromerzeugung ordentlich an
Orkan Sabine kurbelte die Stromerzeugung ordentlich anFoto-Quelle: Glomex/dpa
News Team
Von News Team

Züge, die ihre Bahnhöfe nicht mehr verlassen. Flieger, die am Boden bleiben. Unterricht, der ausfällt. Sturmtief "Sabine" hat zu Wochenbeginn das öffentliche Leben und Lernen in Deutschland ziemlich durcheinander gewirbelt. Doch etwas Positives hatte der Orkan auch. "Sabine" sorgte für einen Rekord beim Windstrom.


Der Windstrom hat am Montag zeitweise rund 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland gedeckt. Wie eine Sprecherin des Übertragungsnetzbetreibers Tennet sagte, seien rund 43,7 Gigawatt Windstrom ins deutsche Netz eingespeist worden. Bis dato lag der Rekord bei 43,4 Gigawatt.

Laut der Denkfabrik Agora Energiewende stammten von Sonntag- bis Montagmittag rund drei Viertel des in Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien.

Zu der hohen Ökostromerzeugung trug neben den Windrändern an Land und auf See am Sonntag tagsüber auch die Solarenergie bei, heißt es.

Im vergangenen Jahr stammten etwa 43 Prozent des gesamten Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien.

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.