Gewitter-Alarm JETZT in 6 Landkreisen - So wird das Wetter diese Woche

Gewitter ziehen von Westen auf
Gewitter ziehen von Westen auf
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Tiefdruckeinfluss bestimmt das Wetter diese Woche in Deutschland. Übersetzt heißt es das: Es bleibt unbeständig. An diesem Dienstag wechseln Sonne und Wolken ab. Im höheren Bergland kann es sogar schneien. Ansonsten muss mit Gewittern immer mal wieder gerechnet werden. Vor allem im Norden ist es recht windig.

+++ Amtliche Warnung vor Gewitter +++

Von Westen ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei drohen Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 75 km/h.

Diese Landkreise sind am Dienstagvormittag betroffen:

  • Oberhavel
  • Uckermark
  • Ostprignitz-Ruppin
  • Vorpommern-Greifswald - Binnenland Nord
  • Vorpommern-Rügen - Binnenland
  • Vorpommern-Greifswald - Küste Nord
Gewitter-Warnung im Nordosten - Sturm an der Küste und im Bergland
DWDGewitter-Warnung im Nordosten - Sturm an der Küste und im Bergland

+++ IM VIDEO | Sturm am Rosenmontag oder heißes Frühlingserwachen? +++

Die Wetterlage ist nun besonders spannend, da ab Donnerstag viele Menschen im Freien feiern. Was bringt das Wetter an den närrischen Tagen? Droht Sturm, wenn ja, wo? Wetterexperte Dominik Jung hat die Wettervorhersage für die "fünfte Jahreszeit".


+++ Sturm "Victoria" bringt nächste Sturmflut nach Hamburg +++

Eine Woche nach Orkan "Sabine" weht nun Sturmtief "Victoria" durch Hamburg und den Norden. Am Montag (17.02.2020) drückten heftige Windböen das Wasser in die Elbe und sorgten erneut für eine Sturmflut. Bei strahlend blauen Himmel und Temperaturen im zweistelligen Bereich überschwemmte die Elbe um kurz nach 10 Uhr den Hamburger Fischmarkt. Das Spektakel und das schöne Wetter zog zahlreiche Schaulustige an.

Fischmarkt überlaufen
News5 / SchröderFischmarkt überlaufen

Die Hamburgerin Elke Mechalke nahm sich extra frei, um an den Fischmarkt zu kommen. "Heute ist das Wetter so schön. Ich habe heute Morgen schon gesehen, dass das Wetter hoch kommt. Das ist wirklich ganz toll, selbst für Hamburger." Auch Winfried Törper zog es mit seinen Enkeln an den Fischmarkt, diese hatten vorher noch keine Sturmflut gesehen. Das Wasser stieg bis auf zwei Meter über den Mittleren Hochwasser. Der Fischmarkt stand circa einen halben Meter unter Wasser.

Die fährt sogar auf Wasser
News5 / SchröderDie fährt sogar auf Wasser
autoren wize.life

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
erst Sabine und jetzt Christine - was ist denn löo ?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.