Sandsturm auf den Kanaren legt Flugverkehr lahm

► Video
Sandsturm auf den Kanaren legt Flugverkehr lahm
Sandsturm auf den Kanaren legt Flugverkehr lahm
News Team
Von News Team

Ein Sandsturm aus der Sahara hat am Wochenende den Flugverkehr auf den Kanarischen Inseln lahmgelegt. Nach ersten, einzelnen Flugausfällen wurden später alle acht Flughäfen der spanischen Inselgruppe im Atlantik geschlossen. Flüge wurden gestrichen oder umgeleitet.


Grund waren schlechte Sehverhältnisse. Offiziellen Angaben zufolge waren 360 Flüge und bis zu 14.000 Passagiere betroffen. Erst am späten Abend nahm der Flughafen in Gran Canaria wieder den Betrieb auf, wie die ARD berichtet. Andere Flughäfen blieben allerdings zunächst weiterhin geschlossen.

Da mehrere Fluglinien ankündigten, in der Nacht nicht mehr zu fliegen, saßen viele Passagiere an Flughäfen fest oder mussten in Hotels untergebracht werden. Allerdings feiert Teneriffa derzeit Karneval, sodass viele Unterkünfte ausgebucht sind und kaum noch Kapazitäten haben.

Die Regierung rechnet damit, dass sich die Wetterbedingungen bis zum Montagnachmittag verbessert haben werden.

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.