Kältewelle bis zum Samstag - Dann steigen Temperaturen, bevor es wieder KALT wird

► Video
Glatteisgefahr am Freitag
Glatteisgefahr am Freitag
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Der Donnerstag ist grau und kalt. Nur vereinzelt zeigt sich die Sonne. Die aktuellen Wetter-Entwicklungen im Ticker:

+++ Freitag droht Glätte und Schnee in Deutschland +++


+++ Grauer Donnerstag mit etwas Sonne +++

Wie wetteronline berichtet, hält sich am Donnerstag zäher Hochnebel. Vereinzelt fällt etwas Schnee vom Himmel. Doch es gibt auch ein paar sonnige Flecken.

+++ Eiskalte Wetter-Aussichten für die kommenden Tage - dann drohen Eisregen und Blitzeis +++


Die besten Vorhersagen für Ihren Ort finden Sie auf weather.com.

LESEN SIE AUCH ... DWD: Amtliche Warnung vor strengem Frost - In diesen Landkreisen wird es JETZT bitterkalt


+++ Chance auf mildere Temperaturen zum Wochenende im Norden und Westen +++

Der DWD erwartet zum Wochenende im Norden und Westen leichte Milderung! Frostluft (blau) wird demnach nach Osten zurückgedrängt.

+++ Blutmond sehen auf der Autobahn +++

+++ Enten auf Dowesee eingefroren +++

+++ Droht mehrwöchige Kältewelle? +++

+++ Reichlich Schnee in den Skigebieten +++

45 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja wo schlägt denn der Kältehammer zu?
Ich hätte da ja schon einmal eine Idee.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Achtung, dieser ironische Beitrag bezieht sich NICHT auf die Gebiete, in denen wirklich Schneekatastrophe herrscht

Frost und Schnee als Schock im Januar?
ein Winter, wie er früher war?
wie überraschend, unerwartet
der Winter der nun hier auch startet
man soll nun warme Kleidung tragen
vorsichtig fahren mit dem Wagen
wem geben wir die schuld daran
dass es derzeit schneien kann
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mei ...schnee im winter.....wo gibs denn sowas!!!!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wieso DROHT mir die Kältewelle - und Winter is nu mal kalt - menno
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ahauerhauerhauer!
Die Kältewelle kommt bestimmt zeitgleich mit dem FROSTHAMMER und der SCHNEEWALZE, in Zusammenarbeit mit der GLATTEISKEULE ...
Und das mitten im Winter.
UNVERSCHÄMT!


(Ich lach mich schlapp: "extrem kalt" bei minus 5°C...)
Jep! Minus 5 Grad ist eher sibirischer Sommer!

Aber wart's ab, wenn dann noch der Jahrhundertsturm kommt und die Jahrtausendfluten einsetzen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oweija, DL steckt im Winter fest. Es liest sich, als wäre es der 1. Winter seit Beginn DLs. Katastrophe: im Winter gibt es Eis, Schnee und auch Stürme
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die globale Erwärmung schlägt gnadenlos zu. Auf der Südhalbkugel vielleicht, im Norden eher nicht. Aber egal, die Merkel ist schuld und der Trump und der Diesel.🥶
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Jahreszeit, in der wir uns im Moment befinden, heißt WINTER! Schnee, Regen, Sturm, Kälte, ggf. Glatteis... jo, kenne ich. Gehört dazu.
Wenn wir das nicht haben, kreischt alles 'Klimawandel'
So ist es! und man sollte bedenken, das der Winteranfang erst vier Wochen zurück liegt.
Aber das es so Extrem wird das ist der Mensch und die Politiker selber Schuld aber mit Diesel stop machen sie auch keine Verbesserung in der Natur dann sollte man lieber Fleisch stop aber wenigstens weniger essen. Das bringt mehr wie Diesel stop .
Stimmt genau, Peter. Gestern Abend Monitor, hatte einen Beitrag über Feinstaub in ländlichen Gegenden. Durch die Massentierhaltung fallen Unmengen Gülle an, die versprüht werden und Ammoniak absetzen. Der verbindet sich mit Stickstoff und beiden bilden zusammen Feinstaub. Mehr als in Großstädten gemessen wird.

Alle ca. hundert Jahre gibt so extreme Winter. Kannste gar nichts gegen machen. Am besten mit seinem Hintern zu Hause bleiben. Und wenn man schon im Skiurlaub ist, bleibt man von den Pisten weg. Fertig. Ist zwar blöd, aber doch immer noch besser, als mit 'ner Lawine zu Tale befördert zu werden.
Ich habe zwar keinen Monitor gesehen aber da hast du recht die Menschen selbst müssen ihre Lebenseinstellung änder den auch zuviel Fleisch gib Gicht im Alter .Der rhein tritt bald bei uns über die Ufer sind nur noch 50cm.
Na dann wünsche ich Dir, dass Du trockene Füße behälst... Viel Glück.
Ich Wohne in Oberbreisig das liegt höher da bekomme ich höchstens kalte Füße Renate R
Da hilft ja ein warmer Backstein im Bett.
Das Brauche ich nicht da mache ich mir Warme Gedanken ,dauert was länger aber hilft genau so. Die Kraft der Gedanken.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das durch die Schneemassen viel Wasser bei Tauwetter entsteht ist ja nichts neues. Bevor die Schneeschmelze in gang kommt, sollte man Vorkehrungen treffen und das vorhandene Wasser kontrolliert aus den Stauseen und Speichern ablaufen lassen und somit eine Pufferfunktion für ankommendes Schmelzwasser zu erreichen, was ein effektiver Beitrag wäre, Überflutungen zu minimieren. Aber da macht die Geldgier der Stromkonzerne nicht mit.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Petra,wie recht Du hast ! Diesbezüglich kann ich "nur" über das Erzgebirge berichten und wie Du schilderst können die Einwohner dort mit den Schneemassen gut umgehen. Für die Alpen kann ich mir leider kein Urteil bilden, hier besonders Österreich.Ebenso ,so tragisch wie es ist: die meisten Toten haben eben die Regeln nicht beachtet ! Was mir Sorgen bereitet,hier Erzgebirge, ist das Tauwetter was folgen wird. Konkret benenne ich hier Dresden,warum?: Im Sommer haben die Tschechen fast kein Wasser über die Talsperren laufen lassen, wenn dann nur mit einer kurzfristigen "Flutwelle",damit Ihre Lastkähne auf der Welle durchkamen und in Deutschland Ihre Geschäfte machen konnten. Diesmal werden "Sie" das durch das Tauwetter anfallende Wasser ihre Schleusen öffnen und es wird zu Überschwemmungen kommen.Dies nennt man Solidarität in der "EU". Ich wohne zwar seid vielen Jahren in Niedersachsen,(bisher absolut kein Schnee in Osnabrück) verfolge natürlich das Geschehen und beobachte dies seid vielen Jahren (z.b.egelstände u.s.w.). Wie besagt :Es ist Winter und die "Schlagzeilen" von dieser Seite sind für mich nicht akzeptabel. Wie besagt , das Tauwetter wird wahrscheinlich(nicht nur für die Elbe) viel mehr Schaden anrichten. Deiner Meinung entsprechend möchte ich Dito den finanziellen Aspekt auch benennen. LG. Hartmut und einen schönen Freitag nebst Wochenende ohne Weltuntergangsstimmung / LOL
Sorry falschen Ort und nicht gemeintes "Emoji" verwendet
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren