Offenbach: Frau durch gezielten Schuss aus fahrendem Auto getötet

Mutter (44) in Offenbach erschossen - Polizei veröffentlicht Obduktionsergebnis nach grausamen Mord

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Auf offener Straße ist am Donnerstagabend eine 44-jährige Frau in Offenbach erschossen worden. Die Frau saß in ihrem Auto am Straßenrand, als plötzlich ein Mann aus einem vorbeifahrenden Audi heraus auf sie feuerte. Die 44-Jährige starb am Tatort, die alarmierten Rettungskräfte konnten nichts mehr für sie tun. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, wurde sie mit einem Schuss getötet.

Das Auto mit dem Todesschützen raste davon. Der Mann ist noch immer auf der Flucht.

Eine von der Polizei kurz nach der Tat eingeleitete Großfahndung blieb bislang ohne Erfolg. Zwar konnten die Ermittler den Audi sicherstellen, in dem der Todesschütze gesessen hatte. Doch von ihm selbst fehlt bislang jede Spur.

Die Frau soll auf ihr Kind gewartet haben

Bei dem Mann handelt es sich nach Angaben der Polizei vom Freitag (10. Mai 2019) vermutlich um einen 42 Jahre alten Mann. Die Ermittlungen liefen "auf Hochtouren", wie es hieß.

Der Angriff sei vermutlich eine Beziehungstat, schreibt "Bild". Der Marokkaner soll gewusst haben, dass die Frau, eine Deutsch-Marokkanerin, zu der Zeit in ihrem Auto sitzen würde: Sie soll demnach vor einer Kampfsportschule auf ihr Kind gewartet haben, dass dort im Training war.

Zu dem Verbrechen kam es laut Polizei am Donnerstag (9. Mai 2019) gegen 19 Uhr auf der Frankfurter Straße in Offenbach. Die 44-Jährige aus Frankfurt soll nahe der Einmündung zur Luisenstraße in einem Porsche am Straßenrand gesessen haben, als ein grauer Audi mit Offenbacher Kennzeichen vorbeifuhr und ein darin sitzender Mann auf die Frau schoss.

Der Wagen fuhr davon. Das Fluchtauto wurde später etwa einen Kilometer entfernt an der Klingsporstraße von der Polizei sichergestellt, allerdings ohne Insassen. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen Mietwagen gehandelt haben.

Polizei bittet Zeugen um Hinweise

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat die Ermittlungen übernommen. Inzwischen liegt das Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung vor: Die Obduktion habe ergeben, dass die 44-Jährige durch einen Schuss getötet worden sei, teilten die Staatsanwaltschaft Darmstadt Polizeipräsidium Südosthessen am Freitagnachmittag mit.

Die Polizei bittet Zeugen dringend, sich zu melden. Die Ermittler fragen: Wer hat das Geschehen in der Frankfurter Straße beobachtet? Wer hat das Abstellen des grauen Audis in der Klingsporstraße beobachtet und in diesem Zusammenhang Personen gesehen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei entgegen unter der Telefonnummer 069 / 8098-1234.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Leben wir im Wilden Westen? Sinnigerweise fand die Tat im Westteil Deutschlands statt. Hoffentlich wird der Täter gefasst und hart bestraft.
Ich glaube heute ist man nirgendwo mehr sicher! Es ist wie im wilden Westen . Viel schwappt aus Amerika zu uns rüber. Armes Deutschland.
Deutsch-Marokkanerin, Marokkaner, Porsche Kampfsportschule Mietwagen Audi, noch mehr Fragen?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren