Sohn (3) leblos: Vater alarmiert Notruf und wird festgenommen - Polizei hat einen schlimmen Verdacht

Der Vater steht unter Verdacht, seinen Sohn lebensgefährlich verletzt zu hab ...
Der Vater steht unter Verdacht, seinen Sohn lebensgefährlich verletzt zu haben.Foto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Ein 47-jähriger Familienvater hat am Samstag in Grevenbroich-Wevelinghoven den Notruf alarmiert, weil sein Sohn (3) nicht mehr ansprechbar war. Später stellte sich heraus, dass der kleine Junge möglicherweise körperlich misshandelt worden war. Der Vater wurde vorläufig festgenommen.

Der Junge wurde unter Reanimationsbedingungen ins Krankenhaus gebracht und schwebt noch immer in Lebensgefahr. Er wies mehrere Verletzungen am Körper auf, was den Verdacht nahe liegt, dass er misshandelt worden war.

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Beim Verhör verstrickte sich der Vater des Jungen in Widersprüche. Er soll noch an diesem Sonntag wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Misshandlung Schutzbefohlener dem Haftrichter vorgeführt werden.

Hintergründe der Tat und weitere Einzelheiten gab die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt.

LESEN SIE AUCH

Köln: 10 Männer greifen Schüler an - Polizei sucht Zeugen

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren