Banküberfall in München: Täter flüchtet mit 20.000 Euro - Festnahme!

Banküberfall in München: Täter flüchtet mit 20.000 - Festnahme!
Banküberfall in München: Täter flüchtet mit 20.000 - Festnahme!Foto-Quelle: Polizei / wize.life
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

München. Nach einem Banküberfall in einer Sparda-Filiale an der Arnulfstraße konnte der flüchtige Täter am frühen Mittwochmorgen festgenommen werden. Nach Angaben von „Bild“ hatte ein Mann den Gesuchten erkannt und kurz nach 5.30 Uhr die Polizei alarmiert.

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen 28-jährigen deutschen Staatsbürger aus Fürstenfeldbruck. Bei dem Überfall am späten Dienstagnachmittag hatte der Mann rund 20.000 Euro erbeutet.

Ursprüngliche Meldung

München. Nach einem Raub in einer Bankfiliale am späten Dienstagnachmittag sucht die Polizei nach dem flüchtigen Täter. Mit einem Zettel war der Mann an die Kasse gegangen und hatte die Herausgabe von Bargeld gefordert. Darauf stand auch, dass er in seiner Tasche eine Bombe hätte.

Nachdem ihm ein Betrag von über 10.000 Euro ausgehändigt wurde, verließ der Täter zu Fuß die Bankfiliale in der Arnulfstraße. Kurz danach alarmierte ein Mitarbeiter die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann verlief zunächst ergebnislos und wurde gegen 19.30 Uhr beendet.

Fahndung nach flüchtigem Täter

Gegenüber der Polizei wurde der Täter wie folgt beschrieben:

  • circa 1,80 Meter groß
  • 25 bis 30 Jahre alt
  • arabisch aussehend, mit schwarzen Haaren und dunklem Bart

Zur Tatzeit trug der Mann eine schwarze Lederjacke, eine dunkle Hose, weiße Turnschuhe und eine dunkle Cap. Seine Tasche war beigefarben. Er soll nicht bewaffnet gewesen sein.

Hinweise zum Tatverdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 21 der Polizei in München unter der (089) 29100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren