Nothalt in Eisenach: 500 Menschen aus ICE evakuiert - Ersatzzug fällt mit Defekt aus

Eisenach: 500 Personen aus ICE evakuiert
Eisenach: 500 Personen aus ICE evakuiertFoto-Quelle: wizelife
News Team
Von News Team

Thüringen. Am Sonntag gegen 13 Uhr ist wegen eines technischen Defekts die Brandmeldeanlage eines ICE ausgelöst worden, wie die Polizei am Sonntagnachmittag mitteilte. Der Zug musste in Eisenach einen Nothalt einlegen. Eine Weiterfahrt war nicht möglich.

In dem ICE befanden sich zu dem Zeitpunkt rund 500 Fahrgäste, die durch Feuerwehr und Polizei evakuiert wurden. Verletzt wurde niemand.

"Der Ersatzzug viel auf Grund eines technischen Defekts ebenfalls aus", so die Polizei. Die Fahrgäste waren gezwungen im Rahmen des planmäßigen Zugverkehrs weiter zu reisen.

autoren wize.life

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Politiker schreien doch dass der Personen und Güterverkehr auf die Schiene verlegt werden soll. Wenn ich aber wohin will, will ich auch ankommen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.