wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Feuerwehr-MĂ€nner rennen 3 Kilometer zum Unfallort

Einsatzfahrzeuge stecken auf A92 fest - Feuerwehr-MĂ€nner rennen 3 Kilometer zum Unfallort

News Team
Von News Team

Sie riskieren fĂŒr andere ihr Leben und opfern dafĂŒr nicht nur ihre Freizeit. Was die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eitting im oberbayerischen Landkreis Erding aber nun geleistet haben, ist so großartig wie respektabel. FĂŒr die FloriansjĂŒnger war er es laut eigener Aussage ein so noch nie dagewesener Einsatz.

Wie sie auf ihrer Facebook-Seite schreiben, wurde die Freiwillige Feuerwehr Eitting am Sonntag zu einem schweren Motorrad-Unfall auf der A92 alarmiert. Doch wegen eines Staus aufgrund einer Baustelle konnten weder sie noch ihre Kameraden aus Erding mit ihren Einsatzfahrzeugen zu der Unfallstelle vordringen.

Also liefen die Feuerwehr-MĂ€nner die drei Kilometer kurzerhand zu Fuß. Zudem kamen ihnen aus der entgegengesetzten Richtung die Feuerwehrleute aus Attaching zu Hilfe.

Danke an die Attachinger Kollegen und an die Autofahrer, die die EinsatzkrÀfte mit privaten GetrÀnken versorgten

schreibt die Feuerwehr Eitting auf Facebook.


LESEN SIE AUCH:

Drohungen gegen Feuerwehr Mettmann - WutbĂŒrger laufen Sturm wegen Martinshorn

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist weise und gut fĂŒr einen BĂŒrger, bei Bewusstsein zu sein und sein Haus zu schĂŒtzen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Solchen BĂŒrgern muss das Haus unter dem Arsch Wegbrennen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren