wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Die Schwestern waren gemeinsam unterwegs, als das Verbrechen geschah.

Dresden: Mädchen (11) auf offener Straße sexuell missbraucht – Polizei jagt möglichen Serientäter

News Team
Von News Team

Fürchterliche Tat in Dresden. Am Montagabend wurde gegen 21 Uhr ein elfjähriges Mädchen auf offener Straße schwer sexuell missbraucht. Laut Polizei war die Schülerin mit ihrer Schwester (13) im Stadtteil Dölzschen auf dem Friedhofsweg unterwegs, als ein Fahrradfahrer das jüngere Mädchen zu Boden riss und sich an ihm verging. Die Schwester, die alles mit ansehen musste, schrie verzweifelt um Hilfe. Vergeblich. Nach der Tat verschwand der Mann mit seinem Rad in Richtung Naußlitzer Straße.

Die Polizei ermittelt nun wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern. Die Beamten gehen offenbar davon aus, dass es sich bei dem Fahrradfahrer um einen Serientäter handelt. Bereits am 18. Juni hatte es in Dresden-Mickten einen ganz ähnlichen Fall gegeben. Damals war ein 12-jähriges Mädchen Opfer eines sexuellen Übergriffs in Höhe des Altkaditzer Wirtshauses geworden. Beide Opfer beschrieben ihren Peiniger nahezu identisch.

Der Täter war zwischen 24 und 30 Jahre alt, etwa 170 bis 180 cm groß und von dünner Statur. Er hatte schwarze Haare und trug einen Scheitel. Zur Tatzeit war er mit einem schwarzes T-Shirt, einer beigen kurzen Hose sowie Sportschuhen bekleidet. Im Ganzen wurde er als Europäer beschrieben. Der Mann war offenbar mit einem Herrenrad unterwegs

, so die Polizei.

Hinweise nimmt die Polizei Dresden unter der Rufnummer 0351-483-2233 entgegen.

AUCH INTERESSANT

Kreuztal: Männer-Bande will Frau (27) auf dem Heimweg vergewaltigen - Täter auf der Flucht

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren