► Video
Feuerwehr in Hamburg-Eidelstedt im Einsatz - 40 Bewohner eines Seniorenheims ...

Hamburg: Seniorenheim brennt - Feuerwehrmänner retten 40 Bewohner aus lebensgefährlicher Situation

News Team
Von News Team

Der Großbrand in einer Seniorenwohnanlage in Hamburg-Eidelstedt ist endlich gelöscht. Nach über 13 Stunden sind die Einsatzkräfte am Freitag nun mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Davor spielten sich dramatische Szenen ab - mit Feuerwehrmännern im heldenhaften Einsatz.


Wie die Feuerwehr Hamburg mitteilte, haben die Kameraden 40 zum Teil geheingeschränkte Menschen, die auch eine individuelle Ansprache benötigten, aus akuter Lebensgefahr aus ihren Wohnungen gerettet. "Alle betroffenen Wohnungen wurden dreifach durchsucht", so die Feuerwehr. Alle Senioren blieben unverletzt.

Durch die enorme Hitze platzten immer wieder Dachplatten explosionsartig auf, Trümmer flogen umher, berichtete die Feuerwehr. Der Wind verteilte den Rauch zudem über mehrere Stadtteile Hamburgs.

150 Retter im Einsatz bei Feuer in Hamburg

Am Freitag um 5.23 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Bis auf einen Löschzug, der eine Brandwache stellte, verließen alle Einsatzkräfte die Einsatzstelle. Die Brandursache wird jetzt von der Polizei ermittelt. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte über 13 Stunden, es waren zeitweise über 150 Einsatzkräfte zeitgleich vor Ort.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren