wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kinder ziehen durch Ort und hinterlassen Schneise der Verwüstung - Mutter fi ...

Kinder ziehen durch Ort und hinterlassen Schneise der Verwüstung - Mutter findet es lustig

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Brandstiftung, Diebstahl, Sachbeschädigung: Im oberfränkischen Kulmbach haben zwei Brüder im Alter von vier und sechs Jahren gleich bei mehreren Nachbarn zugeschlagen und für Unmut gesorgt. Beim Abholen der Kinder im Jugendamt zeigte sich die Mutter vom Verhalten ihrer Kinder „hellauf begeistert“.

Wie die Polizei mitteilte, tricksten die zwei Jungen ihre Mutter am Montag zunächst aus und büxten aus. Mit einem Gasbrenner und einer brennbaren Flüssigkeit setzten sie dann einen Carport in Brand. Auf der Suche nach Löschwasser brachen sie in einen Keller ein und setzten diesen unter Wasser.

Buben gehen auf „Klautour“

Um nicht ertappt zu werden, flüchteten die Brüder aus dem überfluteten Keller. Bei ihrem Zug durch die Nachbarschaft schlugen sie dann bei mehreren Nachbarn zu und stahlen Gegenstände von den Grundstücken. Mit einer Spraydose besprühten sie anschließend ein Garagentor, eine Haustür und zwei Autos.

Anwohner schlagen Alarm

Achtsame Nachbarn, die auf das Unwesen der kleinen „Verbrecher“ aufmerksam geworden waren, alarmierten schließlich die Polizei. Mithilfe des Jugendamtes holten die Beamten die Kinder ab und riefen dann die Mutter. Nach Angaben eines Polizeisprechers war die Frau von Verhalten ihrer Söhne „hellauf begeistert“.

(feb)

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebes Team,. darüber gibt es schon eine Notiz am Brett.
Dann will ich doch mal die erste sein, die hier einen Kommentar schreibt.

Wenn diese Nachricht stimmt, dass die Mutter sich noch darüber freut, dann wird sie Augen machen, was finanziell auf sie zukommen wird Auf der anderen Seite, frage ich mich, was dann bei dieser Einstellung noch von ihren Soehnen auf sie zukommen wird.?!
Da kann man sich ja so richtig freuen, was?!

Ich sag jetzt mal só>>> Mutter mal in Therapie und wenn es noch so lange dauert, bis sie einen vernünftigen und realistischen Verstand hat, was KINDERERZIEHUNG denn heißt?!
Die beiden Buben in Pflegefamilien unterbringen, damit den beiden mal ordentliche Erziehung beigebracht wird.!! Oft sind in Pflegefamilien auch noch andere " wohl geratene Kinder.
Soviel zum Thema
Wenn das so geschrieben wurde: "Nach Angaben eines Polizeisprechers war die Frau von Verhalten ihrer Söhne „hellauf begeistert“ ..." dann war die Mutter alles andere als begeistert ... umsonst setzt man das nicht in Anführungszeichen.
Ach ja, oben bei der Überschrift steht: Mutter findet es lustig
genauso ist es Gitti, ich sehe außerdem kein Anführungszeichen wie oben beschrieben wurde.
Für mich ist das jeweils mit Apostrophen aufgeteilt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren