► Video
Eklat beim Fernseh-Garten: Kiwi bricht Luke-Auftritt ab

Eklat beim Fernsehgarten: Das steckt hinter Auftritt von Luke Mockridge - Kiwi vom ZDF reingelegt?

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Nach dem Eklat um den Auftritt von Comedian Luke Mockridge im ZDF-Fernsehgarten am Sonntag gibt es nun Hinweise, was der Grund für die flachen Witze und Beleidigungen des Comedian sein könnte.

Ein Skandal? Zumindest offenbar eine kalkulierter. Denn der Fremdschäm-Auftritt des 30-Jährigen, den zahlreiche Zuschauer befremdlich bis peinlich fanden, war genau so und von langer Hand geplant, berichtet die "Bild".

Im Video:

Comedian Luke Mockridge: Skandal im ZDF-Fernsehgarten

„Es war seine eigene Idee und wurde lange geplant. Es steckt keine weitere Person mit drin, es gab also keinen Auftrag von Joko und Klaas oder so. Die Auflösung kommt in seiner neuen Show", zitiert die Zeitung einen Produktionsmitarbeiter.

Andrea Kiewel - vom ZDF reingelegt?

Und nicht nur das: Über die Pläne des Comedian, den "Fernsehgarten" zu crashen, waren demnach auch verantwortliche Mitarbeiter des ZDF eingeweiht.

Sehr viele sogar. Außer eben Andrea Kiewel

so ein Produktionsmitarbeiter gegenüber der "Bild". Wurde die langjährige Fernsehgarten-Moderatorin also vom eigenen Team reingelegt?

Dazu gab es vom ZDF keine Stellungnahme.

Der Auftritt von Luke Mockridge


Auffällig allerdings: In einem Tweet hatte das Social-Media-Team des Senders am Sonntag ziemlich witzig und gelassen auf den Luke-Auftritt reagiert.



Wenn es also die volle Absicht von Luke Mockridge gewesen sein sollte, für Aufregung und Aufmerksamkeit zu sorgen, dann dürfte sich der 30-Jährige freuen: Ziel erreicht.

Der mehrfach ausgezeichnete Comedian soll nach Informationen der "Bild" vor der Sendung plumpe Kinderwitze gesammelt haben, um sie im Fernsehgarten zum Besten zu geben.

Dabei wurde er nicht nur vom ZDF, sondern auch von einem eigenen Kamerateam gefilmt, das den Comedian begleitete, um den Auftritt für seine Show „Luke – Greatnightshow", die demnächst (13. September) auf Sat.1 läuft, zu filmen. Das soll ihm das ZDF gestattet haben.

Die Wut-Rede von Andrea Kiewel


Gar nicht zum Lachen findet Andrea Kiewel den Stunt. Der Moderatorin platzte am Sonntag bald der Kragen, sie beendete schließlich frühzeitig Lukes Spiel.

Stinksauer sagte sie noch in der Sendung: „Ich mache diese Sendung jetzt seit 19 Jahren. Das, was Luke Mockridge da abgezogen hat, ist an Unkollegialität nicht zu überbieten."

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was in den Medien in Deutschland hochgejubelt wird spottet jeder Beschreibung.
Alles, was im Dschungel irgendwelchen "Scheiß" gefressen hat, wird zum Quotenjäger.
Was bei vielen Sendern an den Nachmittagen den Kindern präsentiert wird ist schlimm.
Was das Niveau der Medien betrifft darf man sich über solche und andere Auswüchse nicht wundern.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren