Flugzeug stürzte in den Alpen ab: Retter finden Leiche

Berchtesgaden / Schneizlreuth: Flugzeug stürzte in den Alpen ab: Retter finden Leiche

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Das Wrack des am Donnerstagnachmittag in der Nähe von Schneizlreuth (Berchtesgadener Land) abgestürzten Kleinflugzeugs ist gefunden worden. Laut Polizei entdeckte ein Hubschrauber die Überreste der Maschine in etwa 1400 Metern Höhe am Gipfel des Bogenhorns.

Das einmotorige Flugzeug mit deutscher Zulassung war am Donnerstag von Tirol nach Salzburg unterwegs, als es plötzlich vom Radar verschwand. Gegenüber der Polizei berichtete ein Zeuge am Donnerstag, er habe gegen 13.45 Uhr einen lauten Knall gehört.

Die Suche nach dem vermissten Flugzeug erfolgte laut Polizei zunächst aus der Luft. Im Einsatz waren drei Hubschrauber und eine Drohne. Aufgrund schlechter Visibilität wurde die Suche aus der Luft am Abend abgebrochen.

Wie viele Personen in der Maschinen saßen, war zunächst unklar. Weder zum Piloten noch zu möglichen Flugbegleitern hatte die Polizei Angaben gemacht. Die ganze Nacht waren Kräfte von Bergwacht und Polizei am Boden im Einsatz.

Einsatzkräfte finden Toten

In einer Mitteilung an die Presse gab die Polizei am Freitagmittag schließlich bekannt, eine Leiche sei "im Umfeld des Wracks" entdeckt worden. Die Retter gehen davon aus, dass es sich bei dem Toten um den Piloten des Flugzeugs handelt.

"Auch wenn eine zweifelsfreie Identifizierung erst in den kommenden Tagen möglich sein wird, deutet derzeit vieles darauf hin, dass es sich bei dem Toten um einen 51-Jährigen aus dem Landkreis Traunstein handelt", sagte ein Sprecher.

Zu den Hintergründen der Tragödie machte die Polizei bislang keine Angaben.

IM VIDEO | Heftige Bilder: So sieht ein Gewitter aus dem Flugzeug aus


(feb)

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren