► Video

Erster ZDF-Fernsehgarten nach Mockridge-Eklat: Moderatorin gerührt von Unterstützung der Zuschauer

News Team
Von News Team

Eine Woche nach dem Peinlich-Auftritt von Comedian Luke Mockridge beim ZDF-Fernsehgarten trat Moderatorin Andrea Kiewel erstmals wieder auf die Bühne. Von den Zuschauern gab's zur Begrüßung minutenlang Standing Ovations. Balsam auf Kiwis Seele. Denn der Eklat aus der Vorwoche hatte sie sehr verletzt. Die 54-Jährige verneigte sich sichtlich gerührt vor ihren Fans und sagte: "Was 'ne Woche. Können Sie sich vorstellen." Damit war das Thema dann aber auch gegessen.

Mockridge hatte bei seinem Auftritt in der Vorwoche die Zuschauer verhöhnt und war wie ein Affe auf der Bühne herumgesprungen, ehe die Moderatorin dem Treiben ein Ende setzte. Sie schimpfte:

IM VIDEO: Das steckt hinter dem Peinlich-Auftritt von Luke Mockridge beim Fernsehgarten


Ich mache diese Sendung jetzt seit 19 Jahren. Das, was Luke Mockridge da abgezogen hat, ist an Unkollegialität nicht zu überbieten. Diese Sendung gibt es seit 33 Jahren. Dass dann ein Künstler wagt, auf meiner Bühne, vor meinem Publikum wie ein Affe rumzuspringen (…), halte ich für das mieseste Verhalten, das es unter Künstlern, unter Kollegen geben kann.

Laut "Bild" sollen einige Entscheidungsträger im ZDF über den Auftritt vorab informiert gewesen sein. Fragen diesbezüglich wollte der Sender aber nicht beantworten.

AUCH INTERESSANT

Eklat im ZDF-Fernsehgarten: Auftritt von Comedian Luke Mockridge empört Moderatorin Andrea Kiewel

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren