Schwerin: Hund durch illegale Falle im Wald schwer verletzt - Polizei fahndet nach Wilderern

Ein Hund ist in Schwerin in eine Falle getappt. Das Tier wurde schwer verlet ...
Ein Hund ist in Schwerin in eine Falle getappt. Das Tier wurde schwer verletzt.Foto-Quelle: Polizeiinspektion Schwerin
News Team
Von News Team

Beim Abendspaziergang wurde ein Hund in Schwerin schwer verletzt, nachdem er in einem Wald in eine Falle getappt war.

Die Besitzerin hatte den Schäferhundmischling am vergangenen Freitag (23. August 2019) von der Leine gelassen, als sie plötzlich ein "erbärmliches Schreien" hörte, wie die Polizei jetzt mitteilte.

Jagdwilderei, Verstoß gegen Tierschutzgesetz

Die Ermittler bitten dringend um Hinweise von Zeugen, die beobachtet haben, wer die illegale Tellerfalle in dem Waldstück am Zippendorfer Strand in Schwerin aufgestellt hat. Im Verdacht stehen Wilderer.

Das Aufstellen solcher Fallen ist in Deutschland verboten. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts der Jagdwilderei, Verstoßes gegen das Bundesjagdgesetz und des Tierschutzgesetzes.

Bein des Tieres konnte gerettet werden

Die Hundebesitzerin hatte Polizei und Feuerwehr alarmiert, nachdem sie das verletzte Tier entdeckt hatte. Es gelang Polizeibeamten, den Hund aus der Falle zu befreien.

Im Video:

Drei Stunden lang in der Falle: Pferd fällt in 1,5 Meter tiefes Loch und wird gerettet

Die Besitzerin brachte den schwer verletzten Mischling zum Tierarzt. Inzwischen geht es dem Hund besser, sein Bein konnte erhalten bleiben.

"Allerdings bleibt die Frau auf den erheblichen Tierarztkosten vorerst sitzen", so die Polizei.

Ein Hund ist in Schwerin in eine Falle getappt. Das Tier wurde schwer verletzt.
Polizeiinspektion SchwerinEin Hund ist in Schwerin in eine Falle getappt. Das Tier wurde schwer verletzt.

Die Ermittler fragen: "Wer kann sachdienliche Hinweise zu weiteren illegalen Fallen in diesem Gebiet geben? Gab es ähnliche Vorkommnisse, die der Polizei möglicherweise nicht angezeigt wurden?"

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei entgegen unter der Telefonnummer: 0385/5180-1335.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Fallen wir zurück ins Mittelalter ?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren