Dortmund: Schüsse während Hochzeitskorso auf offener Straße - Passanten alarmieren Polizei

Schüsse während Hochzeitskorso in Dortmund - Polizei stoppt Fahrer
Schüsse während Hochzeitskorso in Dortmund - Polizei stoppt FahrerFoto-Quelle: News5 (Symbolfoto)
News Team
Von News Team

Hochzeitskorso, die x-te: Schon wieder hat es einen Zwischenfall bei Hochzeitsfeierlichkeiten auf der Straße gegeben. Wie die Polizei Dortmund an diesem Sonntag über den Vorfall vom Freitag mitteilte, wurden sogar mehrere Schüsse beziehungsweise Schusssalven abgefeuert.

Nachdem sich Passanten bei der Polizei gemeldet hatten, stoppten die Beamten den Autokorso in der Gewerkenkstraße. Insgesamt acht Autos und deren Insassen wurden kontrolliert.

"Ein 28-jähriger Dortmunder gab sich auf Nachfrage den Beamten als derjenige zu erkennen, der geschossen habe", heißt es in der Polizei-Mitteilung. Die Waffe, eine Schreckschusswaffe, fanden die Polizisten wie von ihm beschrieben im Wagen - ebenso wie weitere Munition und auf der Straße verschossene Patronenhülsen. "Eine Überprüfung ergab, dass der Mann nicht im Besitz der erforderlichen waffenrechtlichen Erlaubnis ist" , so die Beamten. Daher zeigten sie ihn wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz an. Die Waffe und die Munition stellten sie sicher.

"Nach Überprüfung der Personen, Durchsuchung der Fahrzeuge und der Aufforderung, sich rechtskonform zu verhalten, entfernte sich die Gesellschaft ohne weitere Vorkommnisse in Richtung der Hochzeitsörtlichkeit", berichtete die Polizei abschließend.

IM VIDEO | Polnischer Autodieb rast auf Flucht mit 240 km/h fast Familie tot

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren