Duisburg: Mann verletzt 36-Jährigen mit Axt und flüchtet - Polizei leitet sofortige Fahndung ein

Axt-Attacke in Duisburg - Polizei schnappt Tatverdächtigen
Axt-Attacke in Duisburg - Polizei schnappt TatverdächtigenFoto-Quelle: News5 (Symbolfoto)
News Team
Von News Team

Duisburg. Attacke im Treppenhaus: Ein 31-Jähriger soll am Mittwochabend einen fünf Jahre älteren Mann mit einer Axt attackiert und am Kopf schwer verletzt haben. Wie die Polizei an diesem Donnerstag mitteilte, haben Zeugen der Auseinandersetzung erste Hilfe geleistet und die Rettungskräfte verständigt. Der Tatverdächtige flüchtete.

Mit mehreren Streifenwagen, einem Hubschrauber und Hunden fahndeten die Beamten nach dem Duisburger, den sie gegen 20.30 Uhr auch in der Nähe seiner Wohnung festnehmen konnten. Er hatte eine geringe Menge Marihuana bei sich und wirkte angetrunken. Die Beamten stellten die Drogen sicher.

Die Kripo hat eine Mordkommission eingerichtet, die nun die Hintergründe des Angriffs ermittelt. Ersten Aussagen und Erkenntnissen zufolge könnte es sich um eine Beziehungstat handeln. Auf Antrag der Duisburger Staatsanwaltschaft soll der 31-Jährige heute wegen versuchten Totschlags dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der schwerverletzte 36-Jährige kam ins Krankenhaus.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren