Hannover: Frau springt aus Fenster und wird von Ehemann niedergestochen - Tä ...

Hannover: Frau springt aus Fenster und wird von Ehemann niedergestochen - Täter auf der Flucht!

News Team
Von News Team

Am frühen Sonntagmorgen, 8. September, ist es zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen zwei Eheleuten in Hannover gekommen. Die 31-jährige Frau wurde dabei durch Stichverletzungen lebensgefährlich verletzt. Der tatverdächtige Ehemann ist vom Tatort geflohen und konnte bislang nicht gefasst werden. Die Polizei bittet Anwohner um Zeugenhinweise!

Wie die Polizei Hannover in einer Pressemitteilung berichtet, war gegen 5 Uhr morgens Streit zwischen den Eheleuten ausgebrochen, in dessen Folge der 33-jährige Ehemann seine um 2 Jahre jüngere Frau wohl bedrohte. Die Frau flüchtete sich in das Badezimmer und sprang von dort aus dem Fenster in den Innenhof des Hauses an der Vahrenwalder Straße.

Dort konnte der Täter sie wieder einholen und stach anschließend mehrfach auf sie ein, schreibt die Polizei. Der 33-Jährige sei anschließend vom Tatort geflüchtet. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung fehlt von ihm aktuell jede Spur.

Ehefrau lebensgefährlich verletzt

Alarmierte Rettungskräfte versorgten die verletzte Frau und brachten diese umgehend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Sie wurde bei dem Angriff lebensgefährlich verletzt.

Der Grund für den Streit ist derzeit noch unklar.

Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise geben können. Sie werden gebeten, Kontakt unter der Rufnummer 0511 109-5555 mit dem Kriminaldauerdienst Hannover aufzunehmen!

Im Video | Tochter findet nach 20 Jahren ihre Eltern wieder

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
natürlich wieder ohne Täterbeschreibung und die Polizei sucht nach Zeugen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren