Hamm: Daewoo-Insassen flüchten mit verletztem Kind nach Unfall

Hamm / NRW: Unfallverursacher flüchten mit verletztem Kind - Fahndung!

News Team
Von News Team

Hamm. Ein Daewoo ist nach einem missglückten Überholmanöver verunglückt. Dabei wurde die Fahrerin eines unbeteiligten VW schwer verletzt. Nach dem Unfall flüchteten die Insassen des Daewoos - mit einem offensichtlich verletzten Kind. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Unfall ereignete sich bereits am vergangenen Samstag (7. September), doch von dem Mann, einer Frau und dem Kind fehlt noch immer jede Spur.

Der Daewoo-Fahrer hatte gegen 21.05 Uhr auf der Oberonstraße Richtung stadtauswärts einen weißen VW überholt. "Nach dem Überholvorgang scherte der Unbekannte wieder ein, verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr auf einen vorausfahrenden schwarzen VW auf", so die Polizei.

Hamm: Daewoo-Insassen flüchten mit verletztem Kind nach Unfall
Polizei HammHamm: Daewoo-Insassen flüchten mit verletztem Kind nach Unfall

Im Anschluss schleuderte der Kleinwagen auf die linke Fahrbahnseite und kippte schließlich um. Der Mann und die Frau verließen mit dem augenscheinlich blutenden Kleinkind auf dem Arm das Fahrzeug und danach die Unfallstelle.

Fahndungsmaßnahmen nach den Flüchtigen mit Hilfe eines Polizeihubschraubers blieben erfolglos.

Beschreibung des Daewoo-Fahrers:

  • circa 30 Jahre
  • 1,70 - 1,80 Meter
  • schlank
  • Dreitagebart
  • südosteuropäisches Aussehen

Die VW-Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden an den Fahrzeugen wurde auf etwa 7000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381 916-0 entgegen.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren