Neuwied in Rheinland-Pfalz - Schweres Unglück am Bahnhof

Neuwied: Schweres Unglück am Bahnhof - Personen von einfahrendem Zug erfasst

News Team
Von News Team

In Neuwied in Rheinland-Pfalz hat sich am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr am Bahnhof ein schweres Unglück ereignet. Wie die Polizei mitteilte, wurden zwei Personen von einem einfahrenden Zug erfasst und getötet. Die Bundespolizei sperrte das gesamte Bahnhofsgebäude.

Wie der "SWR" berichtet, soll es sich bei den Opfern um Mitglieder eines Kegelclubs handeln. Einer sei laut Bundespolizei betrunken auf die Gleise gestürzt. Der zweite Mann habe ihn retten wollen, als der Zug einfuhr und sie erfasste.

Wie die Deutsche Bahn mitteilte, halten in Neuwied keine Züge. Zwischen Koblenz und Bonn kommt es auf der rechtsrheinischen Strecke zu erheblichen Verspätungen im Nahverkehr.

IM VIDEO | Schnelles Handeln im Notfall: So retten Sie Leben!

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren