Kinderporno-Razzia auf Campingplatz in Herford

Herford: Wieder Kinderporno-Razzia auf Campingplatz - Verdächtiger (57) festgenommen

News Team
Von News Team

Nach dem Kindesmissbrauchs-Fall von Lüdge ist erneut ein Campingplatz ins Visier der Fahnder geraten. Laut "Bild" wurden in Herford-Eickum zwei Wohnungwagen durchsucht und wohl mehrere 1000 Gigabyte Kinderpornos sichergestellt. Ein 56-jähriger Camper wurde festgenommen. Ein anonymer Hinweise brachte die Ermittler auf die Spur des nicht vorbestraften Mannes.

Auf dem Elisabeth-See Campingplatz wurden in zwei Wohnwagen Dutzende Datenträger mit kinderpornografischem Material gefunden. Die Wohnwagen wurden beschlagnahmt und abgeschleppt.

Anonymer Hinweis bringt Ermittler auf die richtige Fährte

Auch in der Wohnung des geständigen 56-Jährigen stellten die Beamten Hunderte CDs sicher. Es gebe aber der "Bild" zufolge keine Hinweise, dass sich der Mann aktiv an Kindern vergriffen hat. Er ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Die Polizei kam ihm dank eines anonymen Hinweises auf die Schliche.

Einen zweiten "Fall Lüdge" schließt die Polizei jedoch aus. Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass drei Männer auf einem Campingplatz in Lüdge (NRW) über zehn Jahre hinweg unzählige Kinder sexuell missbraucht und kinderpornografisches Material produziert und verbreitet hatten.

AUCH INTERESSANT

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren