Nach dem Heiratsantrag unter Wasser verschwand der Mann

Mann macht Freundin Heiratsantrag unter Wasser – und taucht nicht mehr auf

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden, doch er endete in einer Tragödie. Im gemeinsamen Urlaub überrascht Steven Weber seine Freundin Kenesha Antoine mit einem spektakulären Unterwasser-Heiratsantrag. Doch etwas geht schief.


Die Anwältin aus der US-Stadt Baton Rouge und ihr Freund machten in Tansania Urlaub, als sich die Tragödie ereignete.

Rührende Lebeserklärung

Antoine veröffentlichte auf Facebook Fotos und Videos von dem Antrag. Sie hatten ein Unterwasser-Schlafzimmer im Meer gemietet. Weber taucht an das Fenster und hält einen Zettel in einem Plastikbeutel hoch. „Ich kann meinen Atem nicht lange genug anhalten, um dir alle Dinge zu nennen, die ich an dir liebe. Aber alles, was ich an dir liebe, liebe ich jeden Tag mehr“, steht auf der einen Seite - und auf der anderen: „Willst du meine Frau werden?“

Weber hält ihr noch ein Kästchen, wohl mit Ring, hin. Was genau danach passiert, ist unklar. Es muss Komplikationen gegeben haben, durch die Weber zu Tode kam. Seine Leiche ist bislang offenbar nicht gefunden worden.

„Du bist nie aus diesen Tiefen aufgetaucht“

Auf Facebook schreibt Antoine: „Du bist nie aus diesen Tiefen aufgetaucht.“ Deshalb habe er auch nie ihre Antwort hören können: „Ja! Ja! Eine Million Mal, Ja, ich will Dich heiraten!“
Weiter bittet sie die Leser, für die Familie und Freunde zu beten, die Weber so sehr geliebt hätten.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ging leider völlig nach hinten raus! Mein Beileid an dieser Stelle für die verbliebenen Angehörigen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren