Rettungswagen während Einsatz umgeparkt - Linienbusfahrer (47) gesteht Tat

Rettungswagen während Einsatz umgeparkt - Jetzt meldet sich ein Linienbusfah ...
Rettungswagen während Einsatz umgeparkt - Jetzt meldet sich ein LinienbusfahrerFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Böblingen (Baden-Württemberg). Nachdem am vergangenen Donnerstag ein Rettungswagen während eines Einsatzes in der Schwabstraße umgeparkt worden war (wize.life berichtete), hat sich nun ein Linienbusfahrer bei der Polizei gemeldet. Bei seiner Vernehmung räumte er ein, den Wagen weggefahren zu haben.

Den entscheidenen Hinweis hatte ein Zeuge gegeben, der beobachtet hatte, wie hinter dem Rettungswagen ein Kleinwagen der Marke Toyota und ein Linienbus zum Stehen gekommen waren. Zunächst ging die Polizei davon aus, der Täter sei der Fahrer des Toyota gewesen. Erst dann meldete sich der 47-jährige Linienbusfahrer und gestand die Tat.

Lesen Sie auch... Böblingen: Unbekannter parkt Krankenwagen während Einsatz um - Retter können Sanka nicht mehr finden

Rettungswagen außer Sichtweite abgestellt

Bei dem Vorfall am vergangenen Donnerstag hatten die Sanitäter den Rettungswagen aufgrund eines technischen Defekts auf der Straße parken müssen - mit laufendem Motor und eingeschaltetem Blau- und Warnblinklicht. Als sie mit der in einer lebensbedrohlichen Situation befindlichen Patientin zurückkamen, war der Wagen verschwunden.

Erst nach einer mehrminütigen Suche konnten die Einsatzkräfte den Rettungswagen finden: Dieser war umgeparkt worden und befand sich nun rund 70 Meter vom Einsatzort entfernt - und außer Sichtweite für die Sanitäter. Nach dem Vorfall nahm die Polizei Ermittlungen wegen der Behinderung von hilfeleistenden Personen auf.

Zeugen, die weitere Hinweise geben können, sowie der Toyota-Lenker und die Fahrgäste des Linienbusses sollen sich mit der Polizei unter der (07031) 132500 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch... Feuerwehr rettet Jungen (4) bei 40 Grad aus Hitze-Auto - Oma beschwert sich über kaputte Scheibe

IM VIDEO | Europas meistgesuchte Verbrecher: Hohe Belohnung für Ergreifung dieser Männer

(feb)

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren