VOX-Star-Veterinär soll Schwiegermutter getötet haben - Verdächtiger nach Au ...

Borchen: TV-Veterinär soll Schwiegermutter getötet haben - Festnahme nach Autounfall in Bayern

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Seit Sonntag sitzt ein 53-jähriger Mann aus Borchen (Nordrhein-Westfalen) in Untersuchungshaft, der im Verdacht steht, seine 76-jährige Schwiegermutter getötet zu haben. Bei dem Verdächtigen handelt es sich nach einem „Bild“-Bericht um einen Tierarzt. Der Veterinär sei aus dem Fernsehen bekannt.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft bekannt gaben, war am Sonntagabend in Borchen bei Paderborn die Leiche der 76-Jährigen in ihrer Wohnung entdeckt worden. Eine Angehörige der Seniorin, die vergeblich versucht hatte, sie zu kontaktierten, alarmierte die Polizei. Das Mehrfamilienhaus teilte sich die Seniorin mit ihrer Tochter und deren Mann.

Schwiegersohn soll 76-Jährige getötet haben

Offenbar war es am Wochenende zu einem Streit zwischen dem Ehepaar und der Seniorin gekommen. Nach der Entdeckung der Leiche am Sonntagabend setzte die Polizei deshalb eine Mordkommission ein, die Spuren im Haus sicherten. Diese wiesen darauf hin, dass der 53-Jährige in das Tatgeschehen verwickelt sein könnte, teilten die Ermittler mit.

„Überstürzt“ in den Urlaub gefahren?

Nach der mutmaßlichen Tat verließen die Tochter des Opfers und deren Mann das Mehrfamilienhaus. Laut einem „Bild“-Bericht sollen die beiden „überstürzt in den Urlaub nach Süddeutschland“ aufgebrochen sein „und auch noch die beiden Hunde“ mitgenommen haben. Die Polizei leitete daraufhin eine bundesweite Fahndung ein.

Ehepaar gerät in Bayern in Unfall auf der A3

Gegen 11 Uhr am Sonntagmorgen wurde das Paar in einen schweren Auffahrunfall auf der A3 bei Nürnberg verwickelt. Ein 75-jähriger Autofahrer kam dabei ums Leben. Die Tochter der Seniorin stieg nach der Kollision aus dem Auto und wurde beim Versuch, die Fahrbahn zu überqueren, von einem Auto erfasst. Sie musste in eine Klinik gebracht werden.

Lesen Sie auch... Bayerns Innenminister rettet Frau aus Wrack - Mutmaßlicher Killer aus Borchen in Unfall verwickelt

Tatverdächtiger in Hotel festgenommen

Von dem tatverdächtigen Schwiegersohn fehlte zunächst jede Spur. Erst gegen 1 Uhr in der Nacht zu Montag konnte ein SEK den 53-Jährigen in einem Hotel in der Nähe des Krankenhauses festnehmen. Die Staatsanwaltschaft beantragte daraufhin Haftbefehl wegen des Verdachts auf Totschlag. Am Montag sollte der Mann einem Haftrichter vorgeführt werden.

Hintergründe unklar, Obduktion steht an

Warum es zwischen der Seniorin und dem Ehepaar zu einem Streit kam, war zunächst unklar. Aufgrund ihrer Verletzungen ist die Tochter des 76-Jährigen derzeit nicht vernehmbar. Ob der 53-Jährige bereits eine Aussage getroffen hat, ist nicht bekannt. Eine Obduktion der Leiche soll nun Klarheit über die Todesursache der Seniorin verschaffen.

Laut „Bild“ handelt es sich bei dem tatverdächtigen Schwiegersohn um einen Amtstierarzt. Der 53-Jährige sei demnach mehrmals in der VOX-Sendung „hundkatzemaus“ aufgetreten.

IM VIDEO | Europas meistgesuchte Verbrecher: Hohe Belohnung für Ergreifung dieser Männer

(feb)

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren