Schwester (5) vor Einbrecher gerettet - Junge (15) bezahlt seinen Mut mit dem Leben

Schwester (5) vor Einbrecher gerettet - Junge (15) zahlt mit dem Leben
Schwester (5) vor Einbrecher gerettet - Junge (15) zahlt mit dem LebenFoto-Quelle: GoFundMe / privat
News Team
Von News Team

Vereinigte Staaten. Weil er seine fünfjährige Schwester vor einem Einbrecher retten wollte, musste ein 15-Jähriger aus dem Bundesstaat Florida seinen Mut mit dem Leben bezahlen. Der Junge erlitt Schnittverletzungen und starb wenige Minuten nach der Tat in seinem Haus.

Bei dem Vorfall hatte ein 27-Jähriger am vergangenen Donnerstag versucht, in das Haus der Familie in Port Charlotte rund 200 Kilometer nordöstlich von Miami einzubrechen. Darüber berichtet die US-amerikanische Zeitung „The Washington Post“.

Um seine kleine Schwester vor dem Unbekannten zu beschützen, stellte sich der 15-Jährige in dem Mann in den Weg. Dabei kam es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen den beiden, infolge derer der Einbrecher mehrfach auf den Jungen einstach.

Mutter auf Facebook: „Ein Stück meines Herzens geht nun für immer verloren“

Als die Polizei ankam, war der Junge bereits tot. Ein Nachbar, der Minuten zuvor den ebenfalls verletzten Einbrecher in seinem Garten entdeckte, hatte einen Notruf abgesetzt. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen US-amerikanischen Staatsbürger.

Auf Facebook schrieb die Mutter des 15-Jährigen, die darum bat, nicht identifiziert zu werden, ein Stück ihres Herzens gehe nun für immer verloren. Ihr Sohn hätte noch ein langes Leben vor sich gehabt. Dieses sei ihm zu früh genommen worden.

Nach Bluttat in Florida: Unbekannte spenden 73.000 Euro via Crowdfunding

Über die Crowdfunding-Plattform „GoFundMe“ haben Unbekannte nach dem Bekanntwerden des Unglücks bereits über 80.000 US-Dollar (rund 73.000 Euro) an die Familie gespendet. Um die hohen Bestattungskosten zu decken, hatten Angehörige um 25.000 Dollar gebeten.

Für seinen Mut wird der 15-Jährige in den sozialen Medien als Held gefeiert.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren