► Video

Schweinsteiger beendet Karriere - Bundeskanzlerin bedankt sich mit rührenden Worten

News Team
Von News Team

Mit 35 Jahren ist Schluss. Bastian Schweinsteiger hängt seine Fußballschuhe an den Nagel. Das Karriereende stimme ihn ein bisschen wehmütig, schrieb Schweini auf seiner Instagram-Seite. Aber nach 17 Jahren Profifußball beim FC Bayern, Manchester United und Chicago Fire wolle sich der zweifache Vater jetzt mehr seiner kleinen Familie am Ehefrau Ana Ivanovic kümmern. Für Fußball-Deutschland geht damit eine Ära zu Ende.


Unvergessen bleiben die Zeiten, als Schweini und Poldi uns beim Confed Cup 2005 - ein Jahr vor dem Sommermärchen - aus dem fußballerischen Tiefschlaf holten. Unvergessen bleiben die zahlreichen Titel mit dem FC Bayern München - das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League-Sieg 2013 als Höhepunkt. Unvergessen bleibt vor allem die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, als Schweinsteiger mit blutendem Gesicht seine Mannschaft zum Titel führte.

IM VIDEO: So rührend reagiert Bundeskanzlerin Merkel auf Schweinis Karriereende

Bundeskanzlerin Angela Merkel galt immer als großer Fan der Nationalmannschaft, speziell von Bastian Schweinsteiger. Auf Instagram verabschiedete sie sich mit einer Foto-Collage und rührenden Worten von einem Spieler, der auf und abseits des Platzes ein Vorbild ist.

Danke für unvergessene Fußball-Momente, schreibt sie. Wir können uns da nur anschließen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren