Anschlag in Halle - Polizei im Großeinsatz

Halle: Tote bei Anschlag vor Synagoge - Bürger sollen in Wohnungen bleiben - Täter bewaffnet

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Halle/Saale (Sachsen-Anhalt). Bei einer Schießerei am Mittwochmittag vor der Synagoge im Paulusviertel sind nach Angaben der Polizei zwei Person getötet worden. Die Täter schossen mit Gewehren um sich herum und verletzten mehrere Passanten. Auch sollen sie versucht haben, in die Synagoge einzudringen. Nach dem Vorfall flüchteten sie.



Auf Twitter forderte die Polizei die Menschen auf, einen sicheren Ort aufzusuchen oder in ihren Wohnungen zu bleiben. Nach den Tatverdächtigen, die mit einem Auto unterwegs waren, werde mit Hochdruck gefahndet. Aufgrund der Lage wurde der Hauptbahnhof in Halle gesperrt. Unter der Nummer 115 richtete die Stadt ein Bürgertelefon ein.

Nach dem Vorfall soll es laut "Bild" auch in Wiedersdorf (Ortsteil von Queis) und im rund 15 Kilometer entfernten Landsberg (beide im Saalekreis) Schüsse gefallen sein. Hier wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.

Die Tat fällt auf Jom Kippur ("Versöhnungstag"). Das Datum ist der höchste jüdische Feiertag und wird als strenger Ruhe- und Fastentag begangen. Er begann am Dienstagabend.

Weitere Informationen zu dem Anschlag in Halle hier.

Mehr zum Thema

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wo soll das noch enden?
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Ja und es wird von Tag zu Tag irrer in unserem Land. Wer sich erinnert, als ich vor 2 Jahren geschrieben habe dass wir Bürgerkriegsähnliche Zustände in unseren Städten erleben werden wurde ich als Rechter und als Panikmacher verschrien. Heute laufen sie mit Gewehren durch unsere Straßen und erschießen Menschen oder Ballern bei Feiern mit ihren Knarren wild herum. Messerstecher und andere Gewalttäter marodieren durch unsere Städte, legen Feuer, zerstören in blinder Wut unser Eigentum. Wir Deutschen dürfen keine Waffen erwerben und unsere alimentierten Gäste bringen sich aus ihrem Urlaub die Waffen mit. Auch das ist ein Irrsinn der EU mit ihren offenen Grenzen. Unser Waden beißender Innenminister der vor zwei Jahren bei der Sturmflut der Flüchtlinge noch den Starken mimte, der will weitere Terroristen ins Land holen. Wann wird auch der Letzte bei uns noch wach? Auch diese Kapitänin die erst sich über Gesetze hinweg setzt und sich als Schleuser betätigte legt Heute als Umweltaktivistin die Städte lahm. Das sind links und Grün gelenkte Ökoterroristen. Es ist eine Schande dass Politiker ihre fast 70 Jahre alten Bürger so mit ihrer korrupten Politik auf die Palme bring dass man glatt noch zum Terroropa werden könnte. Merken die nicht das wir auf eine Katastrophe zu steuern?
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Nein, Jürgen, die merken es anscheinend nicht. Wie jetzt in Halle, dort treffen sich die Honorationen und trauern und verurteilen die Tat. Wer hat denn dafür gesorgt, daß es solche Denke in Deutschland überhaupt gibt?
"Gerade wir Deutschen mit dieser Vergangenheit sollten uns schämen .....", bringt uns doch auf die Palme und die merken das nicht einmal.
Das Deutschland überflutet wird von Ausländern nehmen die nicht mehr zur Kenntnis. Im Supermarkt hört man nur noch türkisch und arabisch etc., sogar die meisten Moderatoren haben einen Migrationshintergrund.
Reklamiert man z.B. die Politik Israels, das Westjordanland durch Israel zu anektieren, ist man gleich Nazi.
Ich will stolz auf Deutschland sein, ds geht bei dieser Politik immer mehr kaputt.
Ja es ist schlimm in unserem Land. Wieder hat ein Irrer Menschen ermordet. Was aber dann wieder an Perversitäten in unserem Land abgezogen wird ist nicht zu fassen. Da titelt die Bild, „Tag der Schande für Deutschland“. Immer drauf mit der Nazikeule, damit kann man viele immer noch einschüchtern.Was bitte hat diese Tat eines Geisteskranken mit mir als Deutscher zu tun? Ich hasse niemanden, ich lebe mit allen Menschen in Frieden zusammen, egal wo her er kommt oder was er ist oder glaubt. Schaut man sich das Fernsehen an so wird mir schlecht. Da kommen sie wieder aus ihren Parteizentralen und heucheln Mitgefühl und Trauer. Sie legen weiße Rosen nieder. Wo sind diese Politiker wenn fast täglich Deutsche auf unseren Straßen gemordet werden? Da tönen wieder alle von Rechter Gewalt, Diese Linken und Grünen Scheinheiligen gehen aber Arm in Arm mit Linken Terroristen bei Demos durch die Straßen und beleidigen unsere Polizeibeamten als Mörder und Gewalttäter wenn sie sich gegen diese Chaoten zur Wehr setzen. Das ist Links/Grüner Ökoterror. Diese verlogene Politblase aus allen Parteien stehen wieder vor allen Kameras und tönen ihre Bestürzung, ihre Trauer und ihre Anteilnahme in den Äther. Das gerade diese politische Klasse dies alles zu verantworten haben, merken die immer noch nicht. Je mehr sie gegen ihre eigenen Bürger Hetzen und mit undemokratischen Methoden die Menschen einzuschüchtern versuchen um so mehr werden sie Widerstand und Zulauf zu den Extremen Parteien erfahren. Politiker wacht endlich auf, Regiert endlich für Deutsche Bürger in Deutschland und lasst diese irren Versuche die ganze Welt beglücken zu wollen. Wir Bürger empfinden uns als Verkauft, Betrogen und Entrechtet und werden es nicht länger hin nehmen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren