Dramatische Szenen am Donnerstag in Hanstedt

Niedersachsen: 19-Jähriger greift zwei Frauen mit Messer an - Die retten sich durch Flucht ins Auto

News Team
Von News Team

Dramatische Szenen am Donnerstagnachmittag in Niedersachsen: Ein 19-Jähriger hat in Hanstedt laut Polizei-Mitteilung zwei Frau auf offener Straße grundlos angegriffen. Beide konnten sich retten, indem sie in ein Auto flüchteten und wegfuhren. Bei seiner Festnahme später verletzte der Mann zwei Polizisten leicht.

Wie die Polizei Harburg weiter mitteilte, traf der Asylbewerber aus Afghanistan gegen 14.30 Uhr zunächst auf eine Spaziergängerin. "Diese griff er unvermittelt mit einem Messer an", wie es in der Polizei-Mitteilung heißt. Eine darauf aufmerksam gewordene Zeugin sei der Frau zu Hilfe geeilt und ebenfalls angegriffen worden. Beide konnten sich jedoch unverletzt in das Auto der Frau retten und zur Polizei fahren.

Die Beamten suchten daraufhin den Angreifer in einer nahegelegenen Unterkunft für Asylbewerber und trafen ihn dort an. Als der Gesuchte die Polizisten erblickte, griff er auch diese mit einem Messer an. Bei der folgenden Festnahme wurden die Beamten leicht verletzt. Der junge Mann wurde festgenommen.

Es wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes gegen ihn ermittelt. Gegenstand der Ermittlungen ist laut Polizei unter anderem auch, was den Asylbewerber zu der Tat veranlasste.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und so etwas will Asyl in Deutschland haben und wird es auch noch bekommen. Da muss man sich über die zunehmende Verärgerung der Bürger über die lasche Regierung und Justiz nicht mehr wundern. Durch diese täglichen Vorkommnisse ist der Rechtsruck in diesem Land nicht mehr aufzuhalten. Die Bürger und vor allem die Frauen fühlen sich nicht mehr geschützt und von der Regierung samt Justiz nicht ernst genommen.
Ich hoffe das er kein Asyl bekommt. Wer so etwas tut hat meiner Meinung nach das Recht auf Asyl verwirkt.
Der Rechtsruck wie du schreibst, darf aber nicht derart entgleisen, dass es zu solchen Verbrechen wie in Halle kommt.
Es hat mal eine gesunde rechtsseitige Mitte und eine gesunde linksseitige Mitte gegeben. Das würde ich mir wieder wünschen.
Und den Kommentar, welchen ich heute morgen hier ganz unten in der Notiz las, wize.life-Nutzer das spottete jeder Beschreibung in seiner Menschenverachtung.
So etwas geht nicht, Gott sei Dank hat das Team ihn mittlerweile gelöscht. Ich hatte ihn auch gemeldet, denn da darf man auch mittig rechts nicht drüber hinweg sehen.
Das hatte mit Rechtsruck absolut nichts mehr zu tun. DAS war Rassismus und Nazijargon durch und durch.
Das ist eine ganz andere Baustelle, wize.life-Nutzer Rechtsextremismus ist etwas anderes, als politisch rechts zu stehen, wie es seinerzeit die CDU war. Ich denke nur noch an die Rede von Merkel 2002 zur Migration und Integration. Das war noch vernünftig, das war noch die CDU. Da MUSS die CDU wieder hin, sonst wird sich eine andere Partei um diese Thematik kümmern.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer lest ihr in euren eigenen Berichten die Kommentare nicht durch ?
Dank ans wize.life-Nutzer das ihr diesen unmöglichen menschenverachtenden Kommentar entfernt habt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Die Beamten suchten daraufhin den Angreifer in einer nahegelegenen Unterkunft für Asylbewerber und trafen ihn dort an".
Etwas Anderes durften wir ja auch nicht erwarten - oder
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren