Wuppertal: Rentner (71) fast zu Tode geprügelt - Angeklagte sind erst 14!

Wuppertal: Rentner (71) fast zu Tode geprügelt - Tatverdächtige sind erst 14 ...
Wuppertal: Rentner (71) fast zu Tode geprügelt - Tatverdächtige sind erst 14!Foto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Wuppertal. Sie nennen sich „Gucci Gang“ - und haben im Mai dieses Jahres einen 70-Türkischstämmigen vor dessen Haustür beinahe zu Tode geprügelt. Wegen ihrer Tat müssen sich die beiden Intensivtäter Hendrik V. und Calvin S. ab Freitag (11. Oktober) vor dem Amtsgericht verantworten. Die Angeklagten sind erst 14 Jahre alt.

Bei der Tat soll Calvin S. den 70-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, wie „Bild“ berichtet. Hendrik V. soll dem Senior anschließend gegen den Rücken getreten und ihm dann so heftig in den Rücken gesprungen sein, dass der Mann mit dem Kopf gegen die Hauswand schlug. Der 70-jährige erlitt eine Hirnblutung, ist nun schwerbehindert.

Die beiden Angeklagten waren bereits polizeilich bekannt. Sie hatten schon im Kindesalter die Bewohner von Wuppertal belästigt und mehrere Straftaten begangen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat der eine 160, der andere rund 60 Einträge im Strafregister. Nach außen geben sie sich als „Gucci Gang“ aus. Der Bande sollen 15 Kinder angehören.

„Uns ist die Bande seit eineinhalb Jahren bekannt und wir haben sie im Fokus“, sagte Sprecherin Sindy Peukert von der Wuppertaler Polizei gegenüber „Bild“. „Derzeit kümmern sich zwei Streetworker um die Jugendlichen.“

Im Prozess wirft die Anklage den beiden 14-Jährigen gefährliche Körperverletzung vor. Weil es sich bei dem Verfahren um einen Jugendstrafprozess handelt, findet es unter Auschluss der Öffentlichkeit statt.

IM VIDEO | Deutschlands vermisste Kinder

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren