Motiv Geldgier? 55-Jähriger soll eigene Mutter (79) im Brunnen ertränkt haben | Neuenkirchen in NRW

Brunnenmord von Neuenkirchen aufgeklärt?
Brunnenmord von Neuenkirchen aufgeklärt?Foto-Quelle: News5 (Symbolfoto)
News Team
Von News Team

Spektakuläre Wende im Brunnenmord-Fall von Neuenkirchen im Münsterland: Eine 79-Jährige wurde Ende Juni tot in einem Brunnen entdeckt. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen verhaftet. Bei ihm handelt es sich um den 55-jährigen Sohn des Mordopfers.

"Dem Mann aus Neuenkirchen wird zur Last gelegt, in den späten Abendstunden des 25. Juni seine Mutter an einem Gurt und einer im Brunnen stehenden Leiter herabgelassen und in dem zwei Meter tiefen Wasser des Brunnens ertrinken lassen zu haben", erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt an diesem Dienstag.

Den Tod durch Ertrinken hatte bereits die im Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Münster durchgeführte Obduktion der Verstorbenen am 27. Juni ergeben.

"Die am Kopf der Leiche festgestellten Hämatome dürften nach den umfangreichen Spurensicherungen und -auswertungen der Mordkommission der 79-Jährigen außerhalb des Brunnens zugefügt worden sein", so Oberstaatsanwalt Botzenhardt weiter. "Anschließend soll der Tatverdächtige seine, durch den Angriff vermutlich wehrlose, Mutter in den Brunnen verbracht und dort getötet haben."

Offenbar Streit ums Erbe

Die Polizei vermutet Erbauseinandersetzungen mit der Mutter als mögliches Mord-Motiv. "Als die 79-Jährige plante, Großteile ihres Grundbesitzes zu veräußern, sah der 55-Jährige möglicherweise sein Erbe und seine Pläne das Anwesen geschäftlich für eigene Zwecke zu nutzen, in Gefahr", sagte der Leiter der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Joachim Poll. "Durch den plötzlichen Tod seiner Mutter soll er versucht haben, seine finanzielle Situation zu retten."

Nach seiner Festnahme äußerte sich der 55-Jährige nicht zu den Vorwürfen. Er wird noch an diesem Dienstag einem Haftrichter vorgeführt.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren