In Köln ist am 15. September ein Streit zwischen zwei Familien eskaliert

Köln: Verletzte bei Massenschlägerei zwischen Großfamilien - Video-Fahndung nach Verdächtigen

News Team
Von News Team

Nachdem ein Streit zwischen zwei Großfamilien in Köln-Mülheim Mitte September eskaliert ist, fahndet die Polizei jetzt mit einem Video nach mehreren Tatverdächtigen.

Bei der Massenschlägerei am Sonntag, 15. September 2019, wurden mehrere Beteiligte zum Teil schwer verletzt. Darunter ein 41-Jähriger, seine 39 Jahre alte Frau und zwei Jugendliche.

Streit zwischen Großfamilien eskaliert

An dem Abend waren laut Polizei gegen 19.30 Uhr auf einem Spielplatz an der Holweider Straße rund 30 Angehörige einer deutschen und einer bulgarischen Großfamilie mit Fäusten, einem Messer, Baseballschläger und einer Eisenstande aufeinander losgegangen.

Zuvor soll ein seit längerem schwelender Streit zwischen den Familien eskaliert sein, nachdem ein Mitglied der einen Familie eine Getränkedose in Richtung der anderen geworfen hatte. Die gegenseitigen Beschimpfungen sollen schließlich in eine Massenschlägerei ausgeartet sein.

Im Video:

Massenschlägerei mit Verletzten in Köln - Fahndung mit Handyvideo

Die Polizei hofft nun durch die Veröffentlichung des Videos, das ein Zeuge mit dem Handy aufgenommen hat, den Tatverdächtigen auf die Spur zu kommen.

Hinweise dazu nehmen die Ermittler in Köln entgegen unter der Telefonnummer: 0221 229-0 oder per E-Mail: poststelle.koeln@polizei.nrw.de.


Die Polizei in Köln weist darauf hin, dass in dem Video unverdächtige Personen und bereits ermittelte Tatverdächtige unkenntlich gemacht werden mussten. "Durch die großflächigen Verpixelungen kann es vereinzelt dazu kommen, dass versehentlich auch gesuchte Personen kurzzeitig unkenntlich gemacht werden", heißt es. Eine bessere Qualität des Videos liegt den Ermittlern nicht vor.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren