Köln: Mann (23) geschlagen und getreten - Tatverdächtige stellen sich

Fahndung beendet
Fahndung beendetFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Unbekannte haben in Köln einen jungen Mann attackiert und auf ihn eingeschlagen und getreten. Dabei wurde der 23-Jährige verletzt. Die Polizei veröffentlichte nun Fotos aus einer Videokamera. Kurze Zeit später stellten sich die Gesuchten.

Wie die Polizei an diesem Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am 16. Juli 2019 auf der Maastrichter Straße in Köln.

"Einer der mutmaßlichen Schläger, ein zur Tatzeit 14 Jahre alter Junge aus Köln, ist bereits identifiziert, äußert sich aber nicht zur Sache", so die Polizei.

Laut den Ermittlern soll die Tat gegen 3 Uhr auf dem Hohenzollernring ihren Anfang genommen haben. Nach anfänglichem "Pöbeln" sollen die vier Jungen dem 23-Jährigen bis zum Parkhaus auf der Maastrichter Straße gefolgt sein und ihn hier zusammengeschlagen und getreten haben.

Am Nachmittag (17. Oktober) meldeten sich zwei der Gesuchten (18, 19) bei der Polizei und erklärten, dass sie die auf den Fahndungsbildern gezeigten Männer seien. "Bei ihrer heutigen Vernehmung legten sie vor den zuständigen Ermittlern ein Geständnis ab", so die Polizei am Freitag. Anschließend verließen sie das Polizeipräsidium.

Auch der dritte Tatverdächtige (19) ist zwischenzeitlich identifiziert. Seine Vernehmung steht noch aus. Lediglich der 18-Jährige ist bereits polizeibekannt. Alle drei Identifizierten müssen sich jetzt in einem Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren