► Video

Tagesschau-Sprecher Jan Hofer erhält Morddrohungen und Hass-E-Mails

News Team
Von News Team

Tagesschau-Sprecher Jan Hofer erhält regelmäßig Hass-E-Mails und Morddrohungen. Das gab der 69-Jährige im Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland zu. "Da kommen Sachen wie 'Man müsste Sie aufhängen'", so Hofer.

Anfangs habe er noch schlecht geschlafen, heute lese er die Drohungen und Beschimpfungen überhaupt nicht mehr durch. "Sonst halten Sie das nicht aus", sagte der Nachrichtensprecher weiter.

Hofer übte auch Kritik am Urteil des Berliner Landgerichts, das Hasskommentare im Internet gegen Grünen-Politikerin nicht als Beleidigung bewertete. Künast war unter anderem als "altes grünes Dreckschwein" betitelt worden. Das Gericht sah darin keine "Diffamierung der Person".

"Dieses Urteil empfinde ich persönlich als eine Katastrophe", sagte Hofer. Es spiele dabei keine Rolle, ob man Künast politisch nahestehe oder nicht. "Dass Menschen, die sich für dieses Land mit Herzblut einsetzen, so beschimpft werden dürfen, finde ich sehr merkwürdig." Es gebe eine Grenze und die wurde hier überschritten.

LESEN SIE AUCH
"Alle Reifen weg": Macht Tagesschau-Sprecher Jan Hofer hier dreisten Diebstahl öffentlich?

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren