Duisburg: Kinder quälen Igel zu Tode - Polizei fahndet nach vier Jungen und einem Mädchen

Igel in Duisburg zu Tode gequält
Igel in Duisburg zu Tode gequältFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Duisburg. Zeugen haben gesehen, wie ein Gruppe Kinder einen Igel so schlimm quälte, dass das arme Tier die Tortur nicht überlebte und das Zeitliche segnete. Die Polizei bittet nun um Hinweise zu den jugendlichen Tätern. Bei ihnen soll es sich um vier Jungen und ein Mädchen handeln.

Wie die Polizei an diesem Freitag mitteilte, ereignete sich die abscheuliche Tat bereits am 10. Oktober gegen 14.35 Uhr an der Lehnhofstraße. Bei den Kindern soll es sich um vier Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren handeln sowie um eine Jugendliche von etwa zwölf bis 14 Jahre.

Die alarmierten Beamten fanden nur noch das tote Tier vor Ort. Die Zeugen gaben an, dass die Gruppe den lebendigen Igel eingesperrt, geschlagen und dann mit Schnürsenkeln an den Laternenpfahl gebunden hätte. Die Polizei bittet nun um Hinweise.

Wer kann genauere Angaben zu den Kindern machen?

Zeugen melden sich bitte bei der Kripo (ZKK) unter 0203 280-0.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren