Berlin: Fahndungsfotos veröffentlicht - Täter flohen ohne Rücksicht auf Verluste

Berlin: Fahndungsfotos veröffentlicht - Täter flohen ohne Rücksicht auf Verl ...
Berlin: Fahndungsfotos veröffentlicht - Täter flohen ohne Rücksicht auf VerlusteFoto-Quelle: Polizei
News Team
Von News Team

Diese beiden Männer flohen film-reif mit einem Minivan vom Tatort und fuhren dabei fast einen Sicherheitsmann über den Haufen, der sich an der Motorhaube festgekrallt hatte. In einer Kurve schleuderten sie ihn mit einer solchen Wucht vom Wagen, dass er verletzt zurück blieb.

Wie die Polizei Berlin berichtet, stehen die beiden Gesuchten im Verdacht, am 30. März 2019 gegen 18.30 Uhr einen dreisten Diebstahl im EDEKA-Supermarkt in Hakenfelde in der Streitstraße verübt zu haben. Nachdem sie mit ihrer Beute im Einkaufswagen den Laden verlassen hatten, versuchten sie das Diebesgut in ihrem Minivan abzutransportieren.

Dabei stellte sich ihnen der 39-jährige Ladendetektiv bei der Flucht in den Weg. Trotzdem traten sie aufs Gas, woraufhin sich der Mann auf die Motorhaube geworfen hat. In einer Kurve wurde er durch die hohe Geschwindigkeit und die rasante Fahrweise vom Pkw geschleudert und verletzt.

Verdächtiger 1

Verdächtiger 1
PolizeiVerdächtiger 1

Bild der Überwachungskamera
PolizeiBild der Überwachungskamera

Zum Tatzeitpunkt litt er an einer Gehbehinderung
PolizeiZum Tatzeitpunkt litt er an einer Gehbehinderung

Verdächtiger 2

Verdächtiger 2
PolizeiVerdächtiger 2

Er lenkte den Einkaufswagen
PolizeiEr lenkte den Einkaufswagen

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer kennt die abgebildeten Personen?
Wer kann Angaben zu deren Aufenthaltsorte machen?
Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Sachdienliche Hinweise an die Kriminalpolizei in Spandau unter der Telefonnummer (030) 4664-273115 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren