Hannover: Junge Frau wird zurückgewiesen - 20-Jährige zückt Messer und droht

Hannover: Gewalt gegen Security, Beamte und schließlich gegen sich selbst -  ...
Hannover: Gewalt gegen Security, Beamte und schließlich gegen sich selbst - 20-Jährige tickt ausFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Hannover. Weil zwei Sicherheitsmitarbeiter von McDonald's im Hauptbahnhof nicht von einer betrunkenen 20-Jährigen umarmt werden wollten und die junge Frau zurückwiesen, zückte diese ein Einhandmesser und bedrohte die Männer. "Ich stech' euch ab", soll sie gesagt haben.

Wie die Bundespolizei an diesem Montag über den Vorfall vom frühen Sonntagmorgen mitteilte, wollte die Frau (20) aus Hameln zwei Sicherheitsmitarbeiter bei McDonald's umarmen. "Die wollten das aber nicht und wiesen die Frau ab", so die Bundespolizei. Die betrunkene Frau (2,16 Promille) zückte daraufhin ein Einhandmesser und bedrohte die Männer mit den Worten: "Ich stech' euch ab."

Dann drehte sie sich um und ging die Treppe zu ihren beiden männlichen Begleitern hinunter. Im Erdgeschoss wurden zwei weitere Sicherheitsmitarbeiter aufmerksam und hielten die Frau fest. Daraufhin griffen die Begleiter die Sicherheitsleute an.

Faust ins Gesicht einer Beamtin

"Eintreffende Landes- und Bundespolizisten konnten die Situation bereinigen und mussten die Frau fesseln und zwangsweise der Wache zuführen", berichtete die Bundespolizei. Dabei leistete sie den Angaben zufolge erheblichen Widerstand und schrie ständig. Während der Durchsuchung in der Gewahrsamszelle habe die Frau einer Beamtin mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Die Bundespolizei weiter: "Dann stieß die 20-Jährige ihren Kopf gegen die Wand, um sich selbst zu verletzen. Ihr mussten Hand-, Fußfesseln und ein Kopfschutz angelegt werden. Nach einer Blutentnahme durch den Amtsarzt und entsprechender Ausnüchterung konnte die Frau gehen. Ihre Begleiter wurden schon nach der Identitätsfeststellung entlassen."

Wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Bedrohung wird nun gegen sie ermittelt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren