► Video
Leichenfund in England: Tote stammen aus China - Opfer sollen in Lkw-Kühlkam ...

Leichenfund in England: Tote stammen aus China - Opfer sollen in Lkw-Kühlkammer erfroren sein

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Nach dem Fund von 39 Leichen in einem Lkw bei London werden neue Details der Ermittlungen bekannt. Laut Polizei stammen alle Opfer aus China. Die Toten waren am Vortag im Kühlcontainer des Lkw entdeckt worden. In der Nacht wurden zwei Wohnungen in Nordirland durchsucht worden, dem Herkunftsland des verdächtigen Lkw-Fahrers. Offenbar besteht ein Zusammenhang zum Fall


Die britische Innenministerin, Priti Patel, sagte, noch sei unklar, woher die Opfer stammen. Das Innenministerium arbeite eng mit den Ermittlern zusammen und liefere jede Unterstützung, die angesichts dieser erschrecklichen Umstände möglich sei.

Der Polizei zufolge stammt der vordere Teil des Lkw aus Nordirland. Der Anhänger wurde demnach vom belgischen Hafen Zeebrügge ins englische Purfleet bei London transportiert. Obwohl er in Bulgarien gemeldet ist, gehört das Transportunternehmen einem Iren.

Wer zunächst die Rettungskräfte alarmiert hatte, war zunächst unklar. Ebenso, ob der 25-jährige Verdächtige wusste, ob die Menschen an Bord waren. Er steht unter Mordverdacht.

Inzwischen steht fest, dass alle Opfer aus China stammten. Bei den Toten handelt es sich um 31 Männer und acht Frauen. Sie sollen in der Kühlkammer des Lkw erfroren sein.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren