35-Jähriger lebensgefährlich verletzt auf Parkbank entdeckt - Kripo Düsseldorf sucht Zeugen

Schwer verletzter Mann (35) im Düsseldorfer Zoopark gefunden
Schwer verletzter Mann (35) im Düsseldorfer Zoopark gefundenFoto-Quelle: News5 (Symbolfoto)
News Team
Von News Team

Düsseldorf. Was sich genau zugetragen hat, ist am Freitag noch immer unklar. Passanten haben auf einer Bank im Zoopark einen schwer verletzten Mann gefunden. Trotz mehrere Notoperationen schwebt der 35-Jährige weiter in Lebensgefahr. Die Ermittler suchen dringend Zeugen.

Wie die Polizei am Freitag über den Vorfall vom Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr mitteilte, konnte der schwer verletzte Mann bislang nicht befragt werden. "Seinen ersten Aussagen den Zeugen gegenüber (in gebrochenem Deutsch) war zu entnehmen, dass der Lette Opfer eines Raubüberfalls geworden sein könnte", so die Beamten.

Unklar ist ebenfalls, ob die Tat am 22. Oktober oder bereits am Tag oder in der Nacht zuvor verübt wurde.

Der 35-Jährige hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland, soll aber seinen Lebensmittelpunkt zuletzt in Duisburg gehabt haben. Eine mögliche Anlaufadresse befindet sich an der Charlottenstraße.

Auch aus diesem Umfeld sind Hinweisgeber aufgefordert, sich unter der Rufnummer 0211-8700 zu melden, wenn sie sachdienliche Angaben zum Opfer/zu der Tat/zu den Tätern machen können.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren