"Ich stelle nach Schwanzlänge auf" - Ex-Trainerin Imke Wübbenhorst bringt Fußballspruch des Jahres

Imke Wübbenhorst Anfang des Jahres bei ihrem Debüt als Trainerin des BV Clop ...
Imke Wübbenhorst Anfang des Jahres bei ihrem Debüt als Trainerin des BV Cloppenburg. Im Sommer schmiss sie den Job hinFoto-Quelle: Glomex/sid
News Team
Von News Team

Das ist der Fußballspruch des Jahres: "Ich stelle nach Schwanzlänge auf". Imke Wübbenhorst hatte diesen frechen Klopper als erste Trainerin einer Oberligamannschaft der Männer gebracht - und damit auf Sexismus im Fußball angespielt.

Damit setzte sich die 30-Jährige gegen zwei Männer-Sprüche durch.

Gleich zu Beginn ihrer Karriere als erste Trainerin einer Oberligamannschaft der Männer brachte Imke Wübbenhorst den Fußball-Klopper des Jahres: "Ich bin Profi. Ich stelle nach Schwanzlänge auf" war die Antwort der 30-Jährigen auf die Frage in einem Interview, ob sie eine Sirene auf dem Kopf tragen werde, damit ihre Spieler schnell die Hose anziehen können, bevor sie in die Kabine komme.

Für diese Schlagfertigkeit, mit der sie auf Sexismus und Macho-Gehabe im Fußball anspielte, wurde die ehemalige Trainerin des BV Cloppenburg jetzt mit dem Deutschen Fußball-Kulturpreis ausgezeichnet. Der seit 2006 vergebene Preis ist mit 5000 Euro dotiert, die einem gemeinnützigen Zweck gestiftet werden.

Im Rennen um den Fußballspruch des Jahres waren 2019 außerdem:

Leon Goretzka vom FC Bayern: „Ich bin ein Kind des Ruhrgebiets. Da antwortet man auf die Frage nach der Nationalität mit Schalke, Dortmund oder Bochum.“

Ex-Frauen Nationaltrainer Horst Hrubesch: „Alle fragen immer, was der Unterschied zwischen den Mädels und den Jungs ist: Es gibt keinen."

Jan Löhmannsröben, der im vorigen Jahr - damals noch als Spieler des 1. FC Kaiserslautern - wütend gesagt hatte: „Wenn das ein Schiri ist - weiß ich nicht, Digger -, soll der Cornflakes zählen gehen."

Im Video:

Gelungenes Debüt: Wübbenhorst schreibt Geschichte und holt Remis

Imke Wübbenhorst war im vergangenen Dezember Cheftrainerin des BV Cloppenburg in der Oberliga Niedersachsen geworden - als erste Frau auf so hoher Spielebene.

Bereits wenige Monate später allerdings kündigte sie ihren Rückzug vom Traineramt im Sommer 2019 an. Sie konnte nicht verhindern, dass der BV Cloppenburg aus der Oberliga in die Landesliga Weser-Ems abstieg.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren