Ehepaar tot in Kino entdeckt - Polizei fasst mutmaßlichen Mörder (33) an Tankstelle

Festnahme nach dem Fund von zwei Leichen in Groningen
Festnahme nach dem Fund von zwei Leichen in GroningenFoto-Quelle: News5
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Fahndungserfolg der Polizei im niederländischen Groningen: Ermittler haben am Sonntag einen 33-Jährigen festgenommen, der einen Mann und eine Frau in einem Kino getötet haben soll.

Die Toten hatten in dem Kino als Reinigungskräfte gearbeitet.

Nach dem Fund von zwei Leichen in einem Kino in der niederländischen Stadt Groningen hat die Polizei am Sonntag einen Tatverdächtigen gefasst. Er steht im Verdacht, einen Mann und eine Frau in dem Filmtheater getötet zu haben.

Bei der Festnahme habe der 33 Jahre alte Mann mit einem Messer gedroht, daher hätte ein Polizist auf ihn geschossen, teilten die Ermittler mit. Der mutmaßliche Täter wurde demnach am Bein verletzt. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

Bei den Toten, die am Samstagmorgen in dem Multiplex-Kino entdeckt worden waren, handelt es sich laut Polizei um einen 56-jährigen Mann und seine 55 Jahre alte Frau, die in dem Filmtheater als Reinigungskräfte gearbeitet haben.


Unklar ist das Motiv für die Bluttat. Es gebe bislang keine Anzeichen dafür, dass Täter und Opfer sich kannten, so die Polizei am Sonntag in einer Mitteilung.

Auf Überwachungskameras sei zu sehen, wie der Tatverdächtige gegen 7.30 Uhr am Samstag das Kino betritt und gut eine Stunde später wieder verlasse.

150 Hinweise von Zeugen

Am Abend nach dem Verbrechen hatte die Polizei Groningen ein Foto des Tatverdächtigen und seinen Namen veröffentlicht und daraufhin über 150 Hinweise von Zeugen erhalten.

Nach der Festnahme seien die Bilder von der Webseite der Polizei gelöscht worden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren