Hund als Terroristenjäger: Trump feiert Armeehund für Einsatz gegen IS-Chef Baghdadi

"Ein wunderbarer Hund" lobte US-Präsident den Belgischen Schäferhund, der ei ...
"Ein wunderbarer Hund" lobte US-Präsident den Belgischen Schäferhund, der eine wichtige Rolle bei der Verfolgung von IS-Führer al-Baghdadi spielteFoto-Quelle: Twitter/Screenshot
News Team
Von News Team

Bei der Verfolgung und Tötung von IS-Führer Baghdadi in Syrien spielte ein Armeehund eine entscheidende Rolle. US-Präsident Trump feiert das Tier in einem Tweet.

Als sich der Terrorchef selbst in die Luft sprengte, wurde auch der Hund leicht verletzt.

Nachdem IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi am Wochenende von einem US-Spezialkommando in Syrien getötet wurde, hat US-Präsident Donald Trump am Montagabend ein Mitglied der US-Armee ganz besonders gefeiert - und mit einem Tweet geadelt: einen Hund.

Der Belgische Schäferhund hat Armeeangaben zufolge den Chef der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) in einem Tunnel bis zu dessen Tod verfolgt. Als sich Abu Bakr al-Baghdadi mit einem Sprengstoffgürtel selbst in die Luft sprengte, sei auch der Hund leicht verletzt worden, hieß es.

Im Video:

Dieser Hund jagte den Terror-Anführer bis in den Tod


Von ihm veröffentlichte die US-Armee ein Foto, das Trump via Twitter mit der Welt teilte.

Der "wunderbare Hund" habe einen tollen Job bei der Verfolgung und Tötung des IS-Führers gemacht, schreibt der US-Präsident in seinem Tweet.

Das bei dem Einsatz in der Nacht zu Sonntag leicht verletzte Tier sei auf dem Weg der vollständigen Genesung und auch bereits wieder an der Seite seines Hundeführers beim Militär im Dienst, sagte US-Generalstabchef Mark Milley am Montag bei einer Pressekonferenz im Pentagon. Der Hund habe einen "enormen Dienst" geleistet.

Auch interessant: Hund spielt Taube - Feuerwehr rettet Vierbeiner vom Dach

Der Name wurde anders als ein Foto des Tieres nicht für die Veröffentlichung freigegeben, sondern bleibt geheim. Dahinter stecken Sicherheitsgründe, so der höchste US-General: "Wir schützen die Identität des Hundes", sagte Milley. Denn das Mitglied der US-Armee befinde sich weiter im Einsatzgebiet.

"Unerlässliche Partner" des US-Militärs

Im Dienst des US-Militärs stehen zahlreiche Armeehunde, dem Fernsehsender CNN zufolge sind dies meistens Deutsche und Belgische Schäferhunde.

"Das US-Militär kann seine Operationen heutzutage gar nicht mehr ohne diese Hunde durchführen", sagte eine Expertin dem TV-Sender CNN. "Sie sind unerlässliche Partner auf dem Schlachtfeld."

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren